Unser Smalltalk - Bereich
AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 3522

Re: einfach nur mal Frust loswerden will

Beitrag#76von roter Milan » Sa 26. Feb 2011, 14:29

Unglaublich und total erschreckend, was es inzwischen für Seminarangebote für Hundehalter gibt. Da wird ein Seminar angeboten, in der systemische Aufstellung für Hundehalter mit Problemen bei ihren Tieren veranstaltet. Eigentlich hört es sich ja spannend an und vielversprechend. Wenn es da nicht große Haken bei der Geschichte gäbe.

1. Eine Aufstellung der Tiere würde für mich nur Sinn ergeben, wenn die Tiere befragt werden würden (hier für muss man allerdings an Tierkommunikation glauben) und nicht irgendwelche Menschen irgendetwas in irgendetwas hineininterpretieren würden! Der Grad zur Vermenschlichung war in meinen Augen noch nie schmaler.

2. Die systemische Aufstellung kommt aus der pädagogischen/psychologischen Bereich und stellt eine (Zusatz-)Qualifikation dar, die auf einer soliden Ausbildung beruht. Warum? Ganz einfach: in solchen Aufstellungen kommen sehr häufig sehr emotionale Momente vor, es kommen unverarbeitete/verdrängte Erlebnisse wieder ins Bewußtsein. Und was passiert mit den Menschen: je nach Erfahrung können die schwerste Schäden durch unsachgemäße Aufstellungen erleiden, bis hin zum Suizid. Und wie oft übertragen gerade Menschen ihre Probleme auf die Tiere? Eben, also werden auch bei Tierhaltern genug solcher Erkenntnisse vorkommen und sowas gehört in qualifizierte Hände!!!! Unbedingt.

So und über welche Ausbildung verfügt nach seinen eigenen Angaben der Kursleiter: (sinngemäßes Zitat) "Ich durfte bei XYZ die Hömoöpathie in Verbindung mit systemischer Aufstellung erleben. XYZ hat ihre Ausbildung bei ZA und AB gemacht." (Zitatende) Das heißt im Klartext: Hier veranstaltet ein Seminarleiter ein Seminar, aus dem massive Schäden für den Menschen entstehen können, und verfügt noch nicht mal über eine Ausbildung hierzu. Ja wo sind wir denn gelandet!

Und das tollste fachkundige und selbst ausgebildetet Aufsteller erwähnen diese Bedenken und wollen die Fragen zur Ausbildung beantwortet haben (ist ja heute auch) und werden dafür von ahnungslosen anderen Usern angemacht, weil sie sich ja nicht damit auskennen würden. Aber diese User haben noch nicht mal eine Ausbildung im pädagogischen/psychologischen Bereich und maßen sich sowas an. Unglaublich.

ICH WILL AUF DEM ANDEREN BOARD ENDLICH WIEDER SCHREIBEN KÖNNEN!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
lg Tanja


was wäre die Welt schön und gut, wenn jeder einzelne mal den von Gott gegebenen Verstand auch benutzen würde
roter Milan
Benutzeravatar
Administratorin
Administratorin


Beiträge: 822
Registriert: 05.2009
Barvermögen: 49.817,25 Leckerlies
Bank: 100.839,11 Leckerlies
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 26x in 26 Posts
Highscores: 127
Geschlecht: weiblich
Sternzeichen: .
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Mein Haustier: .



Re: einfach nur mal Frust loswerden will

Beitrag#77von Admin tups » Sa 26. Feb 2011, 15:21

Ruhig Blondie..... Alles wird Gut :16:
Finde weitere Details und Artikel im Profil des Benutzers

Klicke auf das Icon, um es im Vollbildmodus zu sehen  
1 St.
Admin tups
Benutzeravatar
Administrator
Administrator


Beiträge: 1594
Registriert: 06.2009
Barvermögen: 15.121,91 Leckerlies
Bank: 123.886,74 Leckerlies
Danke gegeben: 28
Danke bekommen: 3x in 3 Posts
Highscores: 718
Geschlecht: männlich
Sternzeichen: .
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Mein Haustier: .



Re: einfach nur mal Frust loswerden will

Beitrag#78von roter Milan » Sa 26. Feb 2011, 20:02

ich bin nicht mehr blond :P :biggrinn:
lg Tanja


was wäre die Welt schön und gut, wenn jeder einzelne mal den von Gott gegebenen Verstand auch benutzen würde
roter Milan
Benutzeravatar
Administratorin
Administratorin


Beiträge: 822
Registriert: 05.2009
Barvermögen: 49.817,25 Leckerlies
Bank: 100.839,11 Leckerlies
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 26x in 26 Posts
Highscores: 127
Geschlecht: weiblich
Sternzeichen: .
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Mein Haustier: .



Re: einfach nur mal Frust loswerden will

Beitrag#79von Admin tups » Sa 26. Feb 2011, 20:04

Neeeeee, dank mir, jetzt biste grau :49:
Finde weitere Details und Artikel im Profil des Benutzers

Klicke auf das Icon, um es im Vollbildmodus zu sehen  
1 St.
Admin tups
Benutzeravatar
Administrator
Administrator


Beiträge: 1594
Registriert: 06.2009
Barvermögen: 15.121,91 Leckerlies
Bank: 123.886,74 Leckerlies
Danke gegeben: 28
Danke bekommen: 3x in 3 Posts
Highscores: 718
Geschlecht: männlich
Sternzeichen: .
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Mein Haustier: .



Re: einfach nur mal Frust loswerden will

Beitrag#80von roter Milan » Mi 22. Mai 2013, 22:01

Ganz ehrlich, es gibt Tage, da könnte ich ... und am meisten noch über mich selbst, dass ich mich drüber aufrege.

Wir sind ja umgezogen, sind mit Satoo jetzt in einer hundereichen Ecke gelandet, nunja wenn man die Masse der Fußhupen jetzt Hunde nennen möchte. Jeder, der hier die Geschichte mit Satoo verfolgt (hat) kann sich vorstellen was das bedeutet. An guten Tagen (also nicht heute ;) ) ist das super zum üben und es hat sich schon vieles sehr gebessert jetzt in den knapp 6 Wochen, aber es gibt ein paar Sachen, die regen mich furchtbar auf und an schlechten Tagen (also heute ;) ) gehen sie mir dermaßen auf den Eierstock, dass ich ....

Aber fangen wir mal von vorne an. Ich hab im Prinzip nix gegen Kleinhunde und finde es klasse, wenn diese super erzogen sind, wie bei jedem Hund. Aber es gibt die Vorurteile gegenüber Kleinhundebesitzer, die sich leider in unserer Gegend sehr häufig bewahrheiten. Leute es tut mir leid, aber hier in der Gegend wohnen etwa 20 Klein(st)hunde, von denen 15 mehr oder weniger aggressiv an der Leine knurren. Von diesen 15 reagieren etwa 4 Besitzer in irgendeiner Art und Weise auf ihren Hund, die restlichen 11 Besitzer tun genau gar nix. Zwei von den 4 Reagierern tun dies mit Erfolg, der Hund hört auf zu knurren; einer reagiert, aber der Hund knurrt massiv weiter; und der vierte hat heute den Vogel abgeschossen und über den reg ich mich auch jetzt noch nach über 2 Stunden tierisch auf: der zischt so laut, dass man ihn schon aus 5m Entfernung hört, seine 2 Hunde reagieren darauf in keinster Weise, sondern machen ihr Ding weiter. Satoo reagiert je nach Tagesform auf dieses Angezicke noch sehr stark, weswegen wir ihn absitzen lassen und nicht weitergehen (einfaches Gehen puscht je nach Tagesform noch enorm auf, Absitzen lassen vermittelt Ruhe; auch wenn viele Trainer immer wieder sagen: weitergehen hilft; ist halt kein Allheilmittel). Jeder der schon mal einen 30kg schweren Hund volle Kanne in der Leine hängen hatte und weiß, dass man lieber einen sicheren Stand haben sollte, weiß das selbst. Allen anderen geb ich gerne mal Satoo in die Hand und wünsche gutes Gelingen beim "einfach weitergehen".

Zurück zu heute Abend: Zugegeben es kamen Blödheiten auch von uns zusammen, die zu der Bewältigung der nun geschilderten Situation nicht wirklich beigetragen haben und Satoo ist beileibe kein Unschuldslamm. Wir kommen also vom Spaziergang wieder, uns entgegen kommen 3 Hunde: einer auf unserer rechten Seite (der pöbelt zwar, aber Satoo bleibt bei dem Hund relativ relaxt), auf der linken Seite etwa 5 Meter hinter dem anderen, dackelt der Tünnes mit seinen beiden noch nicht mal 5kg schweren Kleinhupen. Optimal wäre es jetzt gewesen, in der Mitte der Straße zu bleiben, Satoo erst ins Fuß (Bewältigung des ersten Hundes) und dann ins Rechts (Bewältigung des Tünnes mit seinen beiden) zu nehmen. Was soll ich sagen, wir sind halt manchmal Deppen: 1. und 2. haben wir gemacht, das 3. leider nicht. Satoo konnte also nicht gut auf uns umgelenkt werden, sondern konnte für sich bequem fixieren und agieren. Blöd von uns, aber das passiert halt, so ist das Leben.
Aber jetzt stellt euch vor: Adrenalin von Satoo und mir hoch (bei mir schon seit heute Morgen um 10), seit 5 Metern hörst du Tünnes zischen (manchmal wünschte ich, an dem Scheiß "Todesangst durch Zischen" wäre was dran), seine Hunde (zusammen maximal 10kg) bellen/knurren/das volle Programm und reagieren natürlich null auf das scheinbar inzwischen abgenutzte Rumgezische. Satoo geht in die Leine, wird von Peter zu Raison gerufen und was hat der Tünnes doch für einen guten Rat für uns: "Einfach weitergehen!" Ja HimmelHerrgottNocheins 1. ist es unser Training, 2. kennt er Satoo nicht, 3. soll er mal seine Methode so anwenden, dass seine Hunde auch draufreagieren, 4. kann ich mit zwei Fußhupen klar einfach weitergehen, aber hat sich 5. der Tünnes mal überlegt, was passiert, wenn der Satoo mit seinem Gewicht uns auf dem falschen Bein erwischt und wir das Gleichgewicht verlieren?

Zum Abschluss dieses Berichtes noch eins: Gestern hatten wir auch eine Begegnung mit dem Tünnes, fast gleicher Ablauf, nur dass Satoo ruhig geblieben ist ;)
lg Tanja


was wäre die Welt schön und gut, wenn jeder einzelne mal den von Gott gegebenen Verstand auch benutzen würde
roter Milan
Benutzeravatar
Administratorin
Administratorin


Beiträge: 822
Registriert: 05.2009
Barvermögen: 49.817,25 Leckerlies
Bank: 100.839,11 Leckerlies
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 26x in 26 Posts
Highscores: 127
Geschlecht: weiblich
Sternzeichen: .
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Mein Haustier: .



Vorherige

cron