die häufigsten Fragen von Ersthund-Besitzern werden hier beantwortet
AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 259

Welche Kommandos braucht ein Familienhund zwingend?

Beitrag#1von roter Milan » Di 27. Apr 2010, 18:31

Welche Kommandos braucht ein Familienhund zwingend?

Grundlegende Kommandos sind für mich:
1) ein Abbruchsignal, mit dem ich den Hund bei egal was stoppen kann
hier könnt ihr ein Beispiel für das Training lesen

2) Rückrufkommando, auf das er sofort und auf der Stelle hört
meinen Trainingsplan könnt ihr hier lesen

3) Kommando, um ihn auf seinen Platz zu schicken
meinen Trainingsaufbau könnt ihr hier finden

4) Kommando mit dem er das, was er in der Schnauze hat, mir gibt oder sofort fallen lässt


Was ihr da jetzt genau sagt/pfeift, ist völlig egal. Wichtig ist ein sauberes Konditionieren des Kommandos, der Hund versteht die Bedeutung des Wortes eh nicht, er hat nur gelernt, eine bestimmte Reaktion auf einen bestimmten Reiz hin auszuführen.

Wichtig ist mir, dass die Wörter nicht im normalen Sprachgebrauch vorkommen (damit sie nicht abstumpfen können) und vom Hund klar unterschieden werden können.

Im besten Fall sprecht ihr euren Hund vor der Gabe des Kommandos mit dem Namen an, damit der Hund auch weiß, dass er gerade gemeint ist.
lg Tanja


was wäre die Welt schön und gut, wenn jeder einzelne mal den von Gott gegebenen Verstand auch benutzen würde
roter Milan
Benutzeravatar
Administratorin
Administratorin


Beiträge: 822
Registriert: 05.2009
Barvermögen: 49.817,25 Leckerlies
Bank: 100.839,11 Leckerlies
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 26x in 26 Posts
Highscores: 127
Geschlecht: weiblich
Sternzeichen: .
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Mein Haustier: .





cron