die häufigsten Fragen von Ersthund-Besitzern werden hier beantwortet
AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 981

Wie lernt der Hund alleine zu bleiben?

Beitrag#1von roter Milan » Mo 19. Apr 2010, 16:42

Wie lernt der Hund alleine zu bleiben?


Für den Hund ist es etwas völlig unnormales, wenn sich ein Rudelmitglied vom Rudel entfernt, aus diesem Grund muss der Hund erst lernen, dass Mensch auch wieder kommt.

Ich fange mit dem Training am ersten Tag an, in dem ich mich normal verhalte ;) Heißt im Klartext, ich bewege mich in der Wohnung ohne Rücksicht auf den Hund zu nehmen, ich locke ihn nicht hinter mir her und ich kümmer mich nicht um ihn. Ich gehe in Räume, in die mein Hund später nicht rein darf, auch jetzt ohne Hund. Dabei ist es mir völlig egal, ob der Hund jankt oder bellt oder was weiß ich nicht anstellt. Ich verlasse den Raum und komme wieder zurück ohne den Hund zu bemerken, wenn er unruhig war. Sollte er ruhig geblieben sein, lobe ich ihn ausgiebig.
Wenn der Hund sich eingelebt hat, fange ich an, bewußt Situationen herbei zuführen, in denen der Hund alleine bleibt. Ich gehe in einen anderen Raum und schließe die Tür, warte ein paar Sekunden und gehe wieder zurück sobald der Hund ruhig ist. Dies weite ich dann immer weiter aus, in dem ich mal den Müll alleine runterbringe oder die Post hole oder oder oder. Dann wird langsam weiter gesteigert: Viertelstunde, halbe Stunde, Stunde usw.

Belohnung und Strafe im Training:
Wenn ihr geht und wieder zurück kommt, macht keinen Aufstand, keine großartigen Verabschiedungen, kein großes Gewese, dass ihr wieder da seid. Es ist völlig normal für euch, dass ihr den Hund alleine laßt, also muss auch kein Aufstand gemacht werden. Belohnt den Hund, wenn er euch ruhig begrüßt oder sogar liegen bleibt, in dem ihr ruhig verbal lobt und eventuell ein Leckerchen reicht.
Solltet ihr im zweiten Stadium, also bei dem bewußten Herbeiführen von Situationen, feststellen, dass der Hund sofort mit janken oder bellen anfängt, sobald ihr die Wohnung verlassen habt, könnt ihr korrigieren. Das Folgende klappt allerdings nur, wenn ihr wirklich sauer seid: Macht erbost die Türe auf, drängt den Hund körpersprachlich zurück und sagt streng nein bzw. euer Abbruchsignal. Durch eure Körpersprache und eure Ausstrahlung merkt der Hund, dass das gezeigt Verhalten von euch nicht geduldet und absolut unerwünscht ist. Allerdings muss das Tür aufmachen sofort passieren, sobald der Hund hinter der Türe unruhig wird.

Besonderheit bei älteren Hunden, die frisch gekauft wurden:
Glaubt den Vorbesitzern auch Tierschutzvereinen nicht, dass der Hund schon alleine bleiben kann! Zum einen ist bei euch eine völlig neue Situation, das Umfeld und ihr sind für den Hund unbekannte Dinge. Zum anderen kommt es auch vor, dass in diesem Punkt bewußt gelogen wird, damit der Hund auch vermittelt werden kann bzw. gekauft wird. Drittens kann auch eine Abgabe bzw. Aussetzen dazu führen, dass Hund das Vertrauen in das Zurückkommen seines Menschen verloren hat und erst wieder neu aufbauen muss. Der Durchlauf des Trainings zeigt euch schnell, ob der Hund alleine bleiben kann oder nicht.
lg Tanja


was wäre die Welt schön und gut, wenn jeder einzelne mal den von Gott gegebenen Verstand auch benutzen würde
roter Milan
Benutzeravatar
Administratorin
Administratorin


Beiträge: 822
Registriert: 05.2009
Barvermögen: 49.817,25 Leckerlies
Bank: 100.839,11 Leckerlies
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 26x in 26 Posts
Highscores: 127
Geschlecht: weiblich
Sternzeichen: .
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Mein Haustier: .



Wie lange sollte ein Hund allein gelassen werden?

Beitrag#2von roter Milan » Di 20. Apr 2010, 08:50

Wie lange sollte ein Hund allein gelassen werden?


Das hängt für mich davon ab, wie weit das Training in diesem Punkt abgeschlossen ist, wie alt der Hund ist, wie gut er es verträgt allein zu bleiben und wie sein Gesundheitszustand im Allgemeinen ist.

Das nachfolgende gilt natürlich nur, wenn vorher ein Allein-Bleibe-Training erfolgreich absolviert worden ist.

Traingsstand:
Man sollte die Dauer des Alleinbleibens in etwa am Trainingsstand anpassen.

Wieso ist das Alter wichtig?
Einen Welpen sollte man, solange er nicht stubenrein ist, grundsätzlich nicht länger als ein paar Minutenn allein lassen. Gerade wenn auch ein Training zur Stubenreinheit stattfindet, ist es kontraproduktiv, den Hund länger alleine zu lassen. Im Stubenreinheits-Training geht es ja darum, dass der Hund lernt, anzuzeigen, wenn er raus muss; dazu ist ein sofortiges Reagieren auf seine Anzeichen notwendig, dies kann ich allerdings nur, wenn ich den Hund nicht allein lasse.
Beim Junghund muss man damit rechnen, dass die Wohnung umdekoriert wird. Abhilfe schafft hier: auf- und wegräumen von zerstörbaren Sachen. Teilweise wird zu einem Zimmerkäfig geraten, ich persönlich finde diese Teile aber mehr als entbehrlich. Sollte man sich für so ein Teil entscheiden, muss zwingend der Hund ordentlich daran gewöhnt werden und die Größe des Zimmerkäfigs muss der Größe des Hundes entsprechen.

Wie gut kann der Hund das Alleinsein vertragen?
Es gibt durchaus Hunde, die trotz Training mit der Trennung nicht zurecht kommen und dies durch Fehlverhalten demonstrieren. Eine Abhilfe kann sein, dass man den Raum, in dem sich der Hund aufhalten darf begrenzt. Sollte dies auch nichts nützen und der Hund wirklich leiden, muss eine Hundebetreuung sicher gestellt werden.
Aber Achtung, nicht jedes Janken und Bellen ist leiden, einige Hunde protestieren einfach dagegen, weil sie Herrchen/Frauchen nicht mehr unter Kontrolle haben. Ob der Hund nun leidet oder einfach nur die Kontrolle wieder haben will, sollte gut beobachtet werden.
Im Normalfall legen sich die Hunde irgendwo in der Wohnung hin und gehen einer ihrer Lieblingsbeschäftigungen, dem Schlafen nach. Da ich auch noch keinen Hund gesehen habe, der eine Uhr umhat und diese lesen kann, kann man die Dauer des Alleinseins relativ frei bestimmen. Natürlich sollte man die längste Alleinbleib-Phase auch beim erwachsenen Hund daran orientieren, wie lange er ohne Probleme nicht raus muss. Sonst kann es passieren, dass der Hund wieder unsauber wird.

Gesundheitszustand des Hundes
Wenn der Hund krank ist, sollte er je nach Krankheit nicht allein gelassen werden. Leidet der Hund an Durchfall, wird er dies anzeigen und der Hundehalter sollte dementsprechend reagieren, das kann er allerdings nur, wenn er auch anwesend ist. Auch bei Blasenentzündungen sollte ein Rausgehen jederzeit möglich sein.

Ich muss das Hundefutterverdienen, was tun, wenn Probleme auftreten aufgrund der vorgenannten Probleme?
Trotz aller Planung, Vorbereitung und Überlegens vor der Anschaffung kann es vorkommen, dass eine benötigte Rundumbetreuung des Hundes nicht möglich ist. Abhilfe schafft hier eine Betreuung durch eine vertraute Person (professionelle Gassigänger, Nachbarn, Freunde, Bekannte), die eventuell eine Ganztagsbetreuung anbietet oder nur mal zwischen durch mit dem Hund Gassi geht, je nachdem was euer Hund benötigt.
lg Tanja


was wäre die Welt schön und gut, wenn jeder einzelne mal den von Gott gegebenen Verstand auch benutzen würde
roter Milan
Benutzeravatar
Administratorin
Administratorin


Beiträge: 822
Registriert: 05.2009
Barvermögen: 49.817,25 Leckerlies
Bank: 100.839,11 Leckerlies
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 26x in 26 Posts
Highscores: 127
Geschlecht: weiblich
Sternzeichen: .
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Mein Haustier: .



Re: Wie lernt der Hund alleine zu bleiben?

Beitrag#3von Forenia » Mo 21. Feb 2011, 02:21

Endlich kann ich hier posten ;) auch wenn ich mit dem kopieren etwas geschummelt habe.

Mein Problem, sie musste nie bei mir alleine sein, als sie neu war (halbes Jahr) machte ich den Fehler und lies sie von Anfang an nie alleine.... (ich wusste nicht welche Problematik auf mich zukommt)

Ich möchte aber, dass sie es lernt damit sie selber auch in sich etwas ruhiger wird und sie es nicht stresst wenn ich mal fünf Minuten einkaufe und sie nicht so extrem fixiert ist was wir machen.

In einem Zimmer kann sie problemlos alleine bleiben, sie bellt auch nicht direkt nach dem ich die Wohnung verlassen habe sondern erst so ca. 10 min später (haben sie mit dem Handy überwacht)
Ich habe mit ihr schon Etappenweise geübt und sie kommt auch auf eine halbe Stunde, wenn ich noch in der Nähe bin (draußen vor der Tür oder im Treppenhaus) aber sobald sie sich wirklich sicher ist, dass ich weg bin fängt sie an zu jammern als wenn man ihr was schreckliches antut.

Wir haben echt schon so ziemlich alles versucht und hatten uns nun überlegt so ein Sprühhalsband zu holen, aber diese Dinger sind sehr teuer und die Meinungen ob es funktioniert teilen sich (manche Hunde sollen angeblich einfach den Kopf vom Sprüher wegdrehen)

Meint Ihr das lohnt sich, oder was kann ich noch machen?
Forenia
Benutzeravatar
Auf Suche
Auf Suche





Re: Wie lernt der Hund alleine zu bleiben?

Beitrag#4von roter Milan » Mo 21. Feb 2011, 16:43

Hi,

ob ich in eurer Situation ein Sprühhalsband erwägen würde, hängt auch vom guten Teil von eurem Hund ab: wie ängstlich ist er allgemein und vor allem wieso jault sie. Nicht jedes Heulen ist ja Verlustangst sondern es kann auch die verlorene Kontrolle über euch sein. Sollte es der Kontrollverlust sein, wird euch so ein Sprühhalsband auch nicht wirklich weiterbringen, dann wäre es ratsamer an völlig anderen Sachen anzusetzen.

Habt ihr sie denn schon mal vor einem Geschäft oder über einen längeren Zeitraum alleine im Auto gelassen?
Was habt ihr denn schon so alles genau versucht?
lg Tanja


was wäre die Welt schön und gut, wenn jeder einzelne mal den von Gott gegebenen Verstand auch benutzen würde
roter Milan
Benutzeravatar
Administratorin
Administratorin


Beiträge: 822
Registriert: 05.2009
Barvermögen: 49.817,25 Leckerlies
Bank: 100.839,11 Leckerlies
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 26x in 26 Posts
Highscores: 127
Geschlecht: weiblich
Sternzeichen: .
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Mein Haustier: .



Re: Wie lernt der Hund alleine zu bleiben?

Beitrag#5von Forenia » Mo 21. Feb 2011, 18:02

Wir haben es versucht die Zeit langsam fünf Minuten - Weise zu erhöhen, wieder zu kommen und zu loben, wenn sie still war, aber es ist wie verhext sobald wir wirklich weg sind geht es richtig los, ich denke auch es ist der Kontrollverlust und keine Angst, sie ist extrem Mittelpunktsüchtig, denn da steht sie ja bei uns meist, aber grade da hieß es wäre dieses Halsband zu empfehlen (Laut Hundebücher ..muss noch mal nachsehen wie die Bücher heißen wenn du das wissen magst) Sogar laut einer Folge der Hundenanni, ich will einfach nicht dass sie sich so stresst, das nicht alleine bleiben lässt sich für mich leicht organisieren kenne genug Hundebesitzer und Hundefreundinnen von ihr wo sie hin kann, aber ich denke mir einfach es muss (egal ob Verlustangst oder Kontrollverlust) sehr stressig für sie sein.
Forenia
Benutzeravatar
Auf Suche
Auf Suche





Re: Wie lernt der Hund alleine zu bleiben?

Beitrag#6von Hoss » Mo 21. Feb 2011, 18:26

Hi
Also das mit Sprühhalsband ergibt für mich auch keinen Sinn.
Du meinst doch das mit Funk oder?
Mit unserem ersten Hund hatten wir das selbe Problem. Wir haben dann folgendes gemacht.
Ich habe die Haustür geschlossen und bin im Hausflur sitzen geblieben, habe gewartet bis sie jault. :boys_0222:
Dann bin ich sofort rein und habe geschimpft und wieder raus. :boyaufdenkopf:
Nicht das der Hund verknüpft wenn ich jaule kommt jemand der Hund muss verknüpfen wenn ich jaule gibts ärger.
Das war natürlich sehr Zeitaufwändig die ersten Tage.
Nach drei Tagen habe ich stundenlang im Hausflur auf der Treppe gesessen und war schon das Gespräch des Hauses :boys_lol:
Dann haben wir immer die Nachbarn gefragt und es war Ruhe.
Aber ob das immer klappt :14:
Einen Versuch isses wert. Ich wünsche dir dann viel Geduld.
Maddin
Ehrlichkeit ist eine Zier, die Lob ich mir!!!
Leute die im Web rumlügen, gibt es leider schon genügend!!!
Hoss
Benutzeravatar
Prolet
Prolet


Beiträge: 267
Registriert: 01.2010
Barvermögen: 12.983,51 Leckerlies
Danke gegeben: 4
Danke bekommen: 3x in 3 Posts
Geschlecht: männlich
Sternzeichen: .



Re: Wie lernt der Hund alleine zu bleiben?

Beitrag#7von Forenia » Mo 21. Feb 2011, 18:30

Hm nein, von dem mit dem Sender halte ich nicht viel weil es dann selten zum richtigen Zeitpunkt kommt, es gibt welche die auf Geräusche reagieren, wenn sie alleine ist macht ja auch nur sie die Geräusche hier, dann gibt es noch welche die auf die Kehlkopfbewegung reagieren, aber wie zuverlässig das ist weiß ich nicht, ich möchte ja nicht dass sie beim Fressen eingenebelt wird.

So wie du haben wir das auch gemacht, aber wie gesagt sobald wir WIRKLICH weg sind fängt es an, und auch sie über Lautsprecher via Handy zur Ruhe zu bringen hatte nur sehr kurzen Erfolg, ich bin einfach mit meinem Latein am Ende vor allem da sie jegliche andere Befehle so leicht gelernt hat. =((

Wir hatten uns auch überlegt in die Hundeschule NUR DESWEGEN zu gehen, aber ich denke nicht dass sie es lernen kann denn die Situation ist ja nie die gleiche wie zu Hause.
Forenia
Benutzeravatar
Auf Suche
Auf Suche





Re: Wie lernt der Hund alleine zu bleiben?

Beitrag#8von roter Milan » Mo 21. Feb 2011, 18:38

Hi,

es würde mehr Sinn machen, euch einen Trainer ins Haus zu holen als in eine Hundeschule zu gehen. Denn wenn es wirklich Kontrollverlust ist, wird in eurem Alltag schon vieles umzustellen sein und da schauen die Hundeschulen meist gar nicht hin. Aber dann nicht die Tante aus dem anderen Thread ;)
lg Tanja


was wäre die Welt schön und gut, wenn jeder einzelne mal den von Gott gegebenen Verstand auch benutzen würde
roter Milan
Benutzeravatar
Administratorin
Administratorin


Beiträge: 822
Registriert: 05.2009
Barvermögen: 49.817,25 Leckerlies
Bank: 100.839,11 Leckerlies
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 26x in 26 Posts
Highscores: 127
Geschlecht: weiblich
Sternzeichen: .
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Mein Haustier: .



Re: Wie lernt der Hund alleine zu bleiben?

Beitrag#9von Admin tups » Mo 21. Feb 2011, 19:02

Ich persönlich würde den Hund auch nicht loben wenn ich nach Hause komme. Denn er muss lernen dass es zum täglichen Leben gehört das Herrchen/Frauchen mal das Haus verlassen und wiederkommen.

Wir haben es bei unserem Sammy (ist der Vorgänger von Satoo) so gehalten dass wenn er Krach gemacht hat (meist hat er gefiept) wir ihn absolut ignoriert haben beim reinkommen, bis er sich von sich aus irgendwo hingelegt hat. Erst dann haben wir ihn abgesprochen.
Nach ca. 3 Wochen war dann alles soweit geregelt, dass wir ohne weiteres mal das Haus verlassen und ihn allein lassen konnten.
Finde weitere Details und Artikel im Profil des Benutzers

Klicke auf das Icon, um es im Vollbildmodus zu sehen  
1 St.
Admin tups
Benutzeravatar
Administrator
Administrator


Beiträge: 1594
Registriert: 06.2009
Barvermögen: 15.121,91 Leckerlies
Bank: 123.886,74 Leckerlies
Danke gegeben: 28
Danke bekommen: 3x in 3 Posts
Highscores: 718
Geschlecht: männlich
Sternzeichen: .
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Mein Haustier: .



Re: Wie lernt der Hund alleine zu bleiben?

Beitrag#10von Hoss » Mo 21. Feb 2011, 19:30

@Forenia
Ja ich weiß was du meinst, hieß früher Bellex sollte dem Hund das ungewollte Bellen abgewöhnen.
Mir währe das zu unsicher. (Fehlfunktion) und du bist nicht da.
Also weiter kämpfen :16:
Maddin
Ehrlichkeit ist eine Zier, die Lob ich mir!!!
Leute die im Web rumlügen, gibt es leider schon genügend!!!
Hoss
Benutzeravatar
Prolet
Prolet


Beiträge: 267
Registriert: 01.2010
Barvermögen: 12.983,51 Leckerlies
Danke gegeben: 4
Danke bekommen: 3x in 3 Posts
Geschlecht: männlich
Sternzeichen: .



Re: Wie lernt der Hund alleine zu bleiben?

Beitrag#11von Forenia » Mo 21. Feb 2011, 20:47

Naja wie wir Menschen kann sie wohl auch nicht unfehlbar sein, langsam gebe ich es auf und werde mich wohl damit arrangieren müssen, was gar nicht so schlimm ist denn sie ist ja ansonsten superbrav und überall gerne genommen, mir geht es lediglich um den Stress für sie, wenn sie wenigstens verfressen wäre würde ich sie mit einem Knochen alleine lassen für die erste Ablenkung.

Es ist immer einfacher einem Hund etwas zu trainieren als schlechtes (vielleicht auch unbewusst an trainiertes) Verhalten wieder raus zu bekommen und ich gebe mir ja auch selber die Schuld dafür.

Ich glaube durch loben beim heimkommen (auch schon Wochen versucht) und mal nicht (war dann das nächste, hatten den Ratschlag schon mal bekommen) und dies und jenes auszuprobieren haben wir es auch nicht wirklich besser gemacht =( Wir werden als nächstes Versuchen sie mit einer Hündin alleine zu lassen die alleine sein kann, evtl. würden wir irgendwann nach Umzug einen Zweithund in Betracht ziehen wenn es denn was bringt, aber ich sehe es schon kommen dass ihr Verhalten noch abfärbt ....ich weiss einfach nicht mehr was das richtige ist.
Forenia
Benutzeravatar
Auf Suche
Auf Suche





Re: Wie lernt der Hund alleine zu bleiben?

Beitrag#12von roter Milan » Mo 21. Feb 2011, 21:25

Was sagt dein Bauch? Habt ihr durch geänderte Lebensumstände denn einen gewissen Leistungsdruck, dass der Hund alleine bleiben muss? Oder ist das jetzt eher, weil dir dein Umfeld sagt: wie dein Hund kann nicht alleine bleiben? Spielt vielleicht auch noch etwas mit rein, Hunde merken ganz deutlich, wenn wir etwas fordern, aber eigentlich nicht völlig dahinter stehen.
lg Tanja


was wäre die Welt schön und gut, wenn jeder einzelne mal den von Gott gegebenen Verstand auch benutzen würde
roter Milan
Benutzeravatar
Administratorin
Administratorin


Beiträge: 822
Registriert: 05.2009
Barvermögen: 49.817,25 Leckerlies
Bank: 100.839,11 Leckerlies
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 26x in 26 Posts
Highscores: 127
Geschlecht: weiblich
Sternzeichen: .
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Mein Haustier: .



Re: Wie lernt der Hund alleine zu bleiben?

Beitrag#13von Forenia » Mo 21. Feb 2011, 23:41

Es geht mir einfach um den Stress den sie hat wenn wir überraschend mal weg müssen, ist egoistisch aber mir sind auch die Nachbarn egal. Sie ist völlig außer Atem und trinkt erst mal einen Liter und selbst wenn wir da sind, ist es doch bestimmt anstrengend für sie und irgendwie hat dass für mich auch mit mangelndem Vertrauen in uns zu tun dass wir nicht wiederkommen? (evtl Vermenschlichung?) Und falls es wirklich der Kontrollzwang ist, dann ist es doch auch anstrengend immer alles kontrollieren zu wollen *g* also ich fände das zu anstrengend.
Forenia
Benutzeravatar
Auf Suche
Auf Suche







cron