die häufigsten Fragen von Ersthund-Besitzern werden hier beantwortet
AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 304

Wie wird der Hund stubenrein?

Beitrag#1von roter Milan » Sa 17. Apr 2010, 18:49

Erst mit etwa 6 Monaten ist der Hund vollständig in der Lage, Blasen- und Darmmuskulatur zu kontrollieren. Darüber hinaus ist es ein Lernen, an welchen Stellen der Hund darf und an welchen nicht. Es ist durchaus möglich, einem Hund beizubringen, solange mit dem Lösen zu warten, bis man an der Wiese ist.
Anders rum verlernt ein Hund in der Zwingerhaltung, dass seine Höhle (Zwinger, Wohnung) sauber zu halten ist, so dass auch ein älterer Tierheimhund bei Vermittlung eventuell erst wieder lernen muss, dass die Wohnung zum Lösen tabu ist.

Wie aber bringe ich jetzt einem Hund bei, dass die Wohnung zum lösen tabu ist?
Nach Fressen, spielen und schlafen ist es immer ratsam, sich mit dem Welpen nach draußen zu gehen.
Darüber hinaus verhalten sich Hunde (egal ob Welpe oder älterer Hund) auf eine bestimmte Weise kurz bevor sie sich lösen müssen. Wenn ich auf dieses Verhalten früh genug reagiere und mich mit dem Hund dann nach draußen bewege, ist die Wahrscheinlichkeit sehr groß, dass das Lösen in der Wohnung auf ein Minimum reduziert wird. Der Hund lernt auf diese Weise auch, dass er sich auf eine bestimmte Weise melden kann, um rausgelassen zu werden; dies kann auch später bei ausgewachsenen Hunden zum Beispiel bei Blasenentzündung oder Durchfall von großem Nutzen sein ;)
Löst sich der Hund draußen, heißt es ruhig zu loben, so lernt der Hund, dass draußen lösen erwünschtes Verhalten ist und wird sich bemühen, dieses auch zu zeigen.
Seht ihr, wie sich euer Hund gerade in der Wohnung lösen will, schnappt ihn euch und transportiert ihn nach draußen. Das Lösen wird mit dem Hochheben gestoppt und der Hund wird seine Geschäfte erst draußen verrichten, dabei natürlich loben nicht vergessen.


Früher war ein beliebter Rat, den Hund mit einer Zeitung zu schlagen oder mit der Nase in seine Hinterlassenschaften zu drücken, wenn er sich in die Wohnung gelöst hat. Von diesen Reaktionen rate ich dringend ab, da der Hund wie oben beschrieben nicht in der Lage ist, Blase und Darm vollständig zu kontrollieren. Eine Strafe ist völlig unangebracht und auch unsinnig, da eine Bestärkung/Bestrafung nur innerhalb von 1-2 Sekunden vom Hund mit dem Verhalten verknüpft werden kann. Die Zeitung sollte man sich lieber selbst um die Ohren schlagen, da man als HH nicht auf das Verhalten des Hundes geachtet hat.
lg Tanja


was wäre die Welt schön und gut, wenn jeder einzelne mal den von Gott gegebenen Verstand auch benutzen würde
roter Milan
Benutzeravatar
Administratorin
Administratorin


Beiträge: 822
Registriert: 05.2009
Barvermögen: 49.817,25 Leckerlies
Bank: 100.839,11 Leckerlies
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 26x in 26 Posts
Highscores: 127
Geschlecht: weiblich
Sternzeichen: .
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Mein Haustier: .


folgende User möchten sich bei roter Milan bedanken:


Re: Wie wird der Hund stubenrein?

Beitrag#2von Hoss » So 18. Apr 2010, 16:31

Dazu bringe ich gerne meine Erfahrungen als Ergänzung ein.

Wir meine Frau und ich,mehr meine Frau :biggrinn: haben das folgendermaßen gemacht wenn wir uns einen Welpen von 8 Wochen zugelegt haben.
Die Ersten drei Tage gehörtem nur dem Hund und das hat bedeutet das Nachts der Wecker alle 2 Stunden gebimmelt hat und der Hund ob er wollte oder nicht draußen auf den Rasen gesetzt wurde und gesagt wurde "mach Pipi".
Wenn der Hund dann gepieselt hatte wurde er gelobt und gestreichelt.
Dadurch hat der Hund verknüpft pieseln/Rasen.
Nach den 3 Tagen wurde die Zeit verlängert und da der Hund bei meiner Frau geschlafen hat und sie keinen übermäßig festen Schlaf hat wurde er sofort geschnappt wenn er unruhig wurde und auf den Rasen gesetzt "mach Pipi"
Nach 1 Woche hat er schon durchgeschlafen.
Aber er mußte morgens sofort raus.
Später haben wir gesagt das war ne Woche aber da uns bis heute kein Hund in die Wohnung gemacht hat haben wir uns gedacht die Woche wars wert.
mfg Martin :88n:
Maddin
Ehrlichkeit ist eine Zier, die Lob ich mir!!!
Leute die im Web rumlügen, gibt es leider schon genügend!!!
Hoss
Benutzeravatar
Prolet
Prolet


Beiträge: 267
Registriert: 01.2010
Barvermögen: 12.983,51 Leckerlies
Danke gegeben: 4
Danke bekommen: 3x in 3 Posts
Geschlecht: männlich
Sternzeichen: .


folgende User möchten sich bei Hoss bedanken:




cron