AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 664

Aufbau von Fährtenarbeit - wie?

Beitrag#1von roter Milan » Fr 1. Okt 2010, 16:37

Hi,

wie ja im Tagebuch zu lesen ist, wollen wir mit Satoo fährten. Die Fährtenarbeit bietet sich einfach an, weil Herr Hund bei Gelegenheit den Rüssel gar nicht mehr vom Boden hoch bekommt und gezielt nachschnüffelt. Außerdem lastet die Fährte ordentlich den Geist aus und soll, habe ich zumindest gehört, Spass machen :D Also war die Idee geboren.

Hier bei uns in der Ecke ist es aber so, dass Fährtenarbeit nicht so angeboten wird, außer im Rahmen von Sanitätshundenausbildung (Rettungshunden) und Jagdhunden. Für Sanitätshunde brauchen wir allerdings nen Gemsennachweis, sorry aber wir sind eingeführte Flachländer, da ist das nix mit Berg hoch und Berg runter und wer uns kennt, kennt auch unsere nicht vorhandene Sportlichkeit. Außerdem schreckt mich auch die notwendige Perfektion im Gehorsam ab, weil die Sanitätshunde natürlich auch Prüfungen laufen müssen, und das ist so gar nicht unser Ding mit dem korrekten Winkel ;) Also bleiben nur Seminare, die natürlich nicht jede Naselang angeboten werden.


ABER :D ich darf euch mitteilen, dass Hoss sich bereit erklärt hat, uns zu helfen :88n: :67: - also gibt es hier den ersten Fährtenkurs im Internet. Danke dafür Martin, wir sind schon sehr gespannt wo die Reise uns hinführen wird.

Per PN hab ich von Martin schon mal ne Einkaufsliste bekommen, die ich euch natürlich nicht vorenthalten möchte:
Fährtenleine 10 Meter
Ball mit Seil
5 Wurfpfeile gelb
Fähtenansatzschild

Gegenstände:
3 alte Portmonees
3 Stücke Feuerwehrschlauch
3 paar zusammengerollte Strümpfe
Gummistiefel
4 abgeschnittene Böden von PET Flaschen
1 Sack DOKO
Kalbsleberwurst von Aldi
lg Tanja


was wäre die Welt schön und gut, wenn jeder einzelne mal den von Gott gegebenen Verstand auch benutzen würde
roter Milan
Benutzeravatar
Administratorin
Administratorin


Beiträge: 822
Registriert: 05.2009
Barvermögen: 49.817,25 Leckerlies
Bank: 100.839,11 Leckerlies
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 26x in 26 Posts
Highscores: 127
Geschlecht: weiblich
Sternzeichen: .
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Mein Haustier: .



Re: Aufbau von Fährtenarbeit - wie?

Beitrag#2von roter Milan » Fr 1. Okt 2010, 16:45

Martin, ich antworte mal gleich hier auf die Frage nach dem Untergrund.

Also die Welt hier besteht aus Asphalt, unbefestigten Wanderwegen, Futterwiesen und Waldwegen. Einige Futterwiesen dürfen wir betreten, wenn das Gras frisch gemäht und weggeräumt ist - dann jeweils für etwa 2 Wochen. Ansonsten können wir den Rand der Futterwiesen betreten, ohne Stress zu kriegen, soweit ne 3m Leine reicht - also quasi nur den Rand, den auch ein Auto braucht, um auf die Seite bei Gegenverkehr zu fahren. Auf den Wiesen ist natürlich viel los, neben teilweise Weidezeit fürs Vieh gehen da natürlich auch noch zig Wildtiere drüber, haben hier Füchse, Eichhörnchen, Rehe, Dachse, Mäuse etc drüber.


Falls wir nächstes Jahr im Verein aufgenommen werden, dürfen wir den Platz auch benutzen, allerdings weiß ich nicht, wie die das mit den selbstgelegten Fährten sehen - aber da haben wir noch Zeit mit und kann ich dann dafür auch nochmal genauer fragen.
lg Tanja


was wäre die Welt schön und gut, wenn jeder einzelne mal den von Gott gegebenen Verstand auch benutzen würde
roter Milan
Benutzeravatar
Administratorin
Administratorin


Beiträge: 822
Registriert: 05.2009
Barvermögen: 49.817,25 Leckerlies
Bank: 100.839,11 Leckerlies
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 26x in 26 Posts
Highscores: 127
Geschlecht: weiblich
Sternzeichen: .
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Mein Haustier: .



Re: Aufbau von Fährtenarbeit - wie?

Beitrag#3von Hoss » Fr 1. Okt 2010, 17:00

Hallöle Tanja

Wird bei euch den gar nichts angebaut ? wo der Trecker den Boden mal ummöllert im Frühjahr oder im Herbst.
Maddin :88n:
Maddin
Ehrlichkeit ist eine Zier, die Lob ich mir!!!
Leute die im Web rumlügen, gibt es leider schon genügend!!!
Hoss
Benutzeravatar
Prolet
Prolet


Beiträge: 267
Registriert: 01.2010
Barvermögen: 12.983,51 Leckerlies
Danke gegeben: 4
Danke bekommen: 3x in 3 Posts
Geschlecht: männlich
Sternzeichen: .



Re: Aufbau von Fährtenarbeit - wie?

Beitrag#4von roter Milan » Fr 1. Okt 2010, 17:08

Hi Martin.

Hier in der Ecke gar nicht hier ist nur Viehwirtschaft, je näher du Richtung Bodensee kommst um mehr Landwirtschaft hast du, aber hier nix. Ist auch ein echtes Problem für die Sparte Sanitätshunde, die müssen immer Bauern finden, die ihre Felder zur Verfügung stellen und das ist wohl mehr als schwierig.
lg Tanja


was wäre die Welt schön und gut, wenn jeder einzelne mal den von Gott gegebenen Verstand auch benutzen würde
roter Milan
Benutzeravatar
Administratorin
Administratorin


Beiträge: 822
Registriert: 05.2009
Barvermögen: 49.817,25 Leckerlies
Bank: 100.839,11 Leckerlies
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 26x in 26 Posts
Highscores: 127
Geschlecht: weiblich
Sternzeichen: .
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Mein Haustier: .



Re: Aufbau von Fährtenarbeit - wie?

Beitrag#5von Hoss » Fr 1. Okt 2010, 17:31

NA JA Gut wäre zwar einfacher aber kriegen wir auch so hin.
Aber ich muß mal was los werden zur FH: Sanitätshunde/Personensuchhunde u.s.w stöbern.
Und wie du mir gesagt hast das er wahrscheinlich Tierfährten aufnimmt ist auch stöbern.
Der Hund nimmt den Geruch der Menschen / Tiere auf.
Bei einer Sportfährte läuft das anders:

FH (Fährtenhundprüfung)
Die Fährte ist einmal ein Teil der VPG, aber es gibt auch 2 Eigenständige Fährtenprüfungen.
Die FH1 und FH2. Wobei vor Prüfungsteilnahme auch vorher die BH abgelegt werden muss.
Bei der Fährte muss der Hund eine getretene Spur absuchen und Gegenstände die auf der Fährte vom Fährtenleger ausgelegt wurden finden.
Die Gegenstände dürfen eine bestimmte Größe nicht überschreiten oder unterschreiten.
Die Fährte wird so gelegt wie es die PO für die bestimmte Fährte vorsieht. Wie viel Winkel und Gegenstände und wohin.
Beim Fährtenlegen wird durch die Tritte der Boden verwundet, das heißt wo aufgetreten wurde hat der Boden einen anderen Geruch wie der Rest des Geländes und der Hund muss mit seiner guten Nase den Unterschied riechen uns so die Spur finden.
Wenn ein Gegenstand auf der Spur liegt muss der Hund ihn verweisen, das heißt er muss ihn selbständig anzeigen.
Bei dem anzeigen sind mehrere Möglichkeiten erlaubt. Normalerweise verweist ein Hund in dem er sich vor dem Gegenstand hinlegt also im Platz. Er kann aber auch im Sitz oder Steh verweisen dann sollte man aber vorher dem Richter vor der Suche Bescheid sagen.
„Mein Hund verweist im Sitz/Steh“
Am Schluss muss man sich beim Richter noch abmelden mit den Worten „ Fährte beendet z.B. 3 Gegenstände gefunden.“
Maddin :88n:
Maddin
Ehrlichkeit ist eine Zier, die Lob ich mir!!!
Leute die im Web rumlügen, gibt es leider schon genügend!!!
Hoss
Benutzeravatar
Prolet
Prolet


Beiträge: 267
Registriert: 01.2010
Barvermögen: 12.983,51 Leckerlies
Danke gegeben: 4
Danke bekommen: 3x in 3 Posts
Geschlecht: männlich
Sternzeichen: .



Re: Aufbau von Fährtenarbeit - wie?

Beitrag#6von roter Milan » Fr 1. Okt 2010, 18:55

Hoss hat geschrieben:NA JA Gut wäre zwar einfacher aber kriegen wir auch so hin.
Aber ich muß mal was los werden zur FH: Sanitätshunde/Personensuchhunde u.s.w stöbern.
Und wie du mir gesagt hast das er wahrscheinlich Tierfährten aufnimmt ist auch stöbern.


Hab ich mir gedacht, dass das Ganze komplizierter macht :D Was die unterschiedlichen Sucharten angeht, werd ich mir die Unterschiede wohl nie merken können. Oder vielleicht ist das jetzt eine Aufgabe von dir und Satoo, mir das begreiflich zu machen ;)?

Ich sehs schon kommen, irgendwann haben wir so Feuer gefangen, dass wir uns mit anderen messen wollen. Aber das wird die Zeit bringen. So was ich von der BH gehört und gelesen habe, könnten wir das auch irgendwann in den nächsten Jahren schaffen, wenn wir denn die Perfektion und die nötigen Kommandos verwenden würden.

Bin mal gespannt wo uns jetzt die Fährte hinbringen wird.

Hoss hat geschrieben:Bei der Fährte muss der Hund eine getretene Spur absuchen und Gegenstände die auf der Fährte vom Fährtenleger ausgelegt wurden finden.
Die Gegenstände dürfen eine bestimmte Größe nicht überschreiten oder unterschreiten.
Die Fährte wird so gelegt wie es die PO für die bestimmte Fährte vorsieht. Wie viel Winkel und Gegenstände und wohin.
Beim Fährtenlegen wird durch die Tritte der Boden verwundet, das heißt wo aufgetreten wurde hat der Boden einen anderen Geruch wie der Rest des Geländes und der Hund muss mit seiner guten Nase den Unterschied riechen uns so die Spur finden.


So dass ihm eigentlich die Wildspuren egal sein müssen? Na ich bin mal gespannt, wie wir ihm das begreiflich machen sollen, aber du wirst uns das schon beibringen.

Hoss hat geschrieben:Wenn ein Gegenstand auf der Spur liegt muss der Hund ihn verweisen, das heißt er muss ihn selbständig anzeigen.
Bei dem anzeigen sind mehrere Möglichkeiten erlaubt. Normalerweise verweist ein Hund in dem er sich vor dem Gegenstand hinlegt also im Platz. Er kann aber auch im Sitz oder Steh verweisen


Was hast du bevorzugt und warum? Und jetzt komm mir nicht nur mit der PO :D;) hat doch bestimmt alles seine Vor- und Nachteile. Cool würde ich ja auch das Bellen als Verweis finden.


Der Vorteil bei unserem Just-For-Fun ist ja, wir können alles abwandeln ohne an irgendwelche Ordnungen denken zu müssen. Und wenn was nicht klappt - Shit happens nur keinen Stress.
lg Tanja


was wäre die Welt schön und gut, wenn jeder einzelne mal den von Gott gegebenen Verstand auch benutzen würde
roter Milan
Benutzeravatar
Administratorin
Administratorin


Beiträge: 822
Registriert: 05.2009
Barvermögen: 49.817,25 Leckerlies
Bank: 100.839,11 Leckerlies
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 26x in 26 Posts
Highscores: 127
Geschlecht: weiblich
Sternzeichen: .
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Mein Haustier: .



Re: Aufbau von Fährtenarbeit - wie?

Beitrag#7von Hoss » Fr 1. Okt 2010, 21:11

HI HI
was heißt mit anderen messen ihr sollt Schweitzer Meister werden. :biggrinn:

Theoretisch sollte ihm die Wildspuren egal sein. "Theoretisch" :biggrinn:

Also ich und die meisten machen Platz an den Gegenständen weil der Hund dann am wenigste Fehler machen kann. Es gibt aber auch Hunde die wollen sich nicht schmutzig machen und legen sich partu nicht hin :boys_lol:
Bellen ist auch nicht schlecht. :biggrinn:

Genau keinen Stress wir fangen gaaannnz langsam an.
Maddin :88n:
Maddin
Ehrlichkeit ist eine Zier, die Lob ich mir!!!
Leute die im Web rumlügen, gibt es leider schon genügend!!!
Hoss
Benutzeravatar
Prolet
Prolet


Beiträge: 267
Registriert: 01.2010
Barvermögen: 12.983,51 Leckerlies
Danke gegeben: 4
Danke bekommen: 3x in 3 Posts
Geschlecht: männlich
Sternzeichen: .



Re: Aufbau von Fährtenarbeit - wie?

Beitrag#8von Admin tups » Fr 1. Okt 2010, 21:25

Hoss hat geschrieben:HI HI
Also ich und die meisten machen Platz an den Gegenständen .....
Maddin :88n:


Ok, das werde ich mal ausprobieren, aber wäre es nicht eventuell sinnvoller wenn der Hund das macht? :boys_lol:


LG Peter
Finde weitere Details und Artikel im Profil des Benutzers

Klicke auf das Icon, um es im Vollbildmodus zu sehen  
1 St.
Admin tups
Benutzeravatar
Administrator
Administrator


Beiträge: 1594
Registriert: 06.2009
Barvermögen: 15.121,91 Leckerlies
Bank: 123.886,74 Leckerlies
Danke gegeben: 28
Danke bekommen: 3x in 3 Posts
Highscores: 718
Geschlecht: männlich
Sternzeichen: .
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Mein Haustier: .



Re: Aufbau von Fährtenarbeit - wie?

Beitrag#9von roter Milan » Fr 1. Okt 2010, 21:25

und ich dachte, du hast uns schon für die nächsten Weltmeisterschaften angemeldet
dein Platz hätte ich übrigens gerne gesehen, wie du da so auf dem Bauch im Dreck liegst, schön die Beine und Arme angewinkelt


Aber mal noch nen paar Fragen zu den Hilfsmitteln:
Geht auch das normale Trockenfutter?
Gibts ne Alternative zu den Feuerwehrschäuchen, weiß ja nicht was du damit noch vor hast? Die liegen bei uns so selten rum?
Sind Gummistiefel Pflicht oder tuns auch andere Schuhe - ich weiß ja nicht, wie die Geruchsübertragung sein muss?
lg Tanja


was wäre die Welt schön und gut, wenn jeder einzelne mal den von Gott gegebenen Verstand auch benutzen würde
roter Milan
Benutzeravatar
Administratorin
Administratorin


Beiträge: 822
Registriert: 05.2009
Barvermögen: 49.817,25 Leckerlies
Bank: 100.839,11 Leckerlies
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 26x in 26 Posts
Highscores: 127
Geschlecht: weiblich
Sternzeichen: .
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Mein Haustier: .



Re: Aufbau von Fährtenarbeit - wie?

Beitrag#10von Hoss » Sa 2. Okt 2010, 15:16

"Aber mal noch nen paar Fragen zu den Hilfsmitteln:
1 Geht auch das normale Trockenfutter?
2 Gibts ne Alternative zu den Feuerwehrschläuchen, weiß ja nicht was du damit noch vor hast? Die liegen bei uns so selten rum?
3 Sind Gummistiefel Pflicht oder tuns auch andere Schuhe - ich weiß ja nicht, wie die Geruchsübertragung sein muss?"


Ich bin mal wieder zu blöd zum zitieren :boys_0222:

So zu 1: Weiß ich nicht. Bei uns haben alle Doko genommen weil Doko nicht zu klein und nicht zu groß ist. Es nicht übermäßig riecht aber doch ein bisschen damit der Hund es findet.
Warum ? Ein Beispiel Eine Vereinskollegin mit der ich absuchen war wegen Ablenkung damit der Hund lernt der Richter marschiert auch mit ,hat es gut gemeint und halbe Würstchen auf die Fährte gelegt als Belohnung. Ja die war dolle blond :biggrinn: aber voll in Ordnung.
Fakt war der Hund hat am Ansatz der Fährte den Rüssel hochgenommen ah Würstchen und ist ohne zu suchen losgerannt zu dem Würstchen. Dann habe ich ihr gesagt das ist verkehrt sie müsse ein Schüsselchen Cesar hinstellen und die Petersilie oben drauf ist ganz wichtig :boys_lol:
Die hat geschaut wie ein Auto und ich habe haue bekommen von ihr :biggrinn:

Und noch ein sehr guter Grund warum Doko. Es hat die selbe Farbe wie der Acker.Damit der Hund nicht mit den Augen sucht sondern mit der Nase.

Ihr müsst es dann grün anmalen :biggrinn:


Zu 2: Ja gibt es. Feuerwehrschläuche deshalb weil die als Gegenstände genutzt werden sollen.
Auch wegen der Ackerähnlichen Farbe. Dann nehmt 3 Stück Naturholz. Da fallen mir spontan Stücke von Dachlatten ein die ihr auch nehmen könnt.
Aber das kläre ich am besten mit Peter.

Zu 3:Gehen natürlich auch andere Schuhe aber wenn de bei uns im Gelände ne Fährte legst sind die Schuhe schwarz und GS sind am einfachsten zu Reinigen. Muste ich nämlich selber machen :biggrinn:

Wichtig ist das die Sohle extrem viel Proviel hat um den Boden zu verwunden.

Haste geschnallt? :13:
Maddin :88n:
Maddin
Ehrlichkeit ist eine Zier, die Lob ich mir!!!
Leute die im Web rumlügen, gibt es leider schon genügend!!!
Hoss
Benutzeravatar
Prolet
Prolet


Beiträge: 267
Registriert: 01.2010
Barvermögen: 12.983,51 Leckerlies
Danke gegeben: 4
Danke bekommen: 3x in 3 Posts
Geschlecht: männlich
Sternzeichen: .


folgende User möchten sich bei Hoss bedanken:


Re: Aufbau von Fährtenarbeit - wie?

Beitrag#11von roter Milan » Sa 2. Okt 2010, 16:12

Okay, dann mach ich mal nen Malkurs, dass ich die Schattierungen von Gras zu Erde auch gut auf so nem Brocken Trockenfutter gemalt kriege. Nee wat macht man nicht alles für und wegen den Tieren :D

Wieso Schläge, versteh ich nicht, war doch nett von dir, ihr so einen Rat zu geben. Ich hätt ne Imbissbude an den Schluss gestellt, Satoo wird ja eh auf Biergeruch abgerichtet oder? :b9: Und was die Latten angeht, jo das ist eher so ein Männerding *duckundwech* bin heute mal wieder sehr frech hihi

Ansonsten hann isch alles geschnallt.
lg Tanja


was wäre die Welt schön und gut, wenn jeder einzelne mal den von Gott gegebenen Verstand auch benutzen würde
roter Milan
Benutzeravatar
Administratorin
Administratorin


Beiträge: 822
Registriert: 05.2009
Barvermögen: 49.817,25 Leckerlies
Bank: 100.839,11 Leckerlies
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 26x in 26 Posts
Highscores: 127
Geschlecht: weiblich
Sternzeichen: .
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Mein Haustier: .





Besucher kamen durch folgende Suchbegriffe auf diese Seite:

fährtenarbeit aufbau

aufbau fährtenarbeit wie viele meter sollten eine fährtenleine messen fährtenarbeit seminar aufbau fährtenarbeit mit dem hund fährtenarbeit schweiz aufbau fährtenarbeit forum Aufbau Fährtenarbeit Sprüche zur Fährtenarbeit Hund fährtenarbeit wie aufbau fährtenarbeit hund
cron