AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 358

unglaublich, aber leider wahr...einer der "Hundeexperten" in Aktion

Beitrag#1von roter Milan » Di 18. Dez 2012, 16:33

Die Hundeschule Canis und sein Betreiber ist ja vor einiger Zeit schon mal sehr negativ in Erscheinung getreten, mit Grauen erinner ich mich an seinen Auftritt bei SternTv, in dem er jedem Hundehalter einen Bärendienst erwiesen hat. Aber das heute bei Youtube aufgetauchte Video zeigt einen weiteren Skandal:





Ich habe ja nix gegen positive Strafe, aber das hat damit überhaupt nix zu tun und ist unter aller Sau. Durch solche Aktionen lernt der Hund nix oder noch viel weniger! Es zeigt mal wieder, dass endlich eine vernünftige Ausbildung und Überprüfung von Hundeschulen und Hundetrainern her muss. Ein weiterer furchtbarer Punkt bei der Hundeschule ist: der Betreiber war an der Entstehung des Hundeführerscheins (wird in einigen Bundesländern demnächst Pflicht) beteiligt und hat Prüfungsbestandteile mitbestimmt.
lg Tanja


was wäre die Welt schön und gut, wenn jeder einzelne mal den von Gott gegebenen Verstand auch benutzen würde
roter Milan
Benutzeravatar
Administratorin
Administratorin


Beiträge: 822
Registriert: 05.2009
Barvermögen: 49.817,25 Leckerlies
Bank: 100.839,11 Leckerlies
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 26x in 26 Posts
Highscores: 127
Geschlecht: weiblich
Sternzeichen: .
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Mein Haustier: .


folgende User möchten sich bei roter Milan bedanken:


Re: unglaublich, aber leider wahr ... einer der "Hundeexperten" in Aktion

Beitrag#2von Admin tups » Di 18. Dez 2012, 16:39

Unglaublich....., da fällt einem doch echt nichts mehr zu ein.

Sowas nennt sich dann Hundtrainer und auch noch qualifiziert. :dash1: Der kann sich eigentlich freuen, dass es nicht mein bzw. unser Hund war, dann hätte seine Kauleiste auch mal bekanntschaft mit dem Futternapf gemacht.
Finde weitere Details und Artikel im Profil des Benutzers

Klicke auf das Icon, um es im Vollbildmodus zu sehen  
1 St.
Admin tups
Benutzeravatar
Administrator
Administrator


Beiträge: 1594
Registriert: 06.2009
Barvermögen: 15.121,91 Leckerlies
Bank: 123.886,74 Leckerlies
Danke gegeben: 28
Danke bekommen: 3x in 3 Posts
Highscores: 718
Geschlecht: männlich
Sternzeichen: .
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Mein Haustier: .



Re: unglaublich, aber leider wahr...einer der "Hundeexperten" in Aktion

Beitrag#3von roter Milan » Mi 19. Dez 2012, 14:24

In einer Stellungnahme, die auf Facebook veröffentlicht wurde, wird zusammengefasst folgendes geschrieben:
Das Video ist 4 Jahre alt und wurde in einem Workshop für seine Studenten aufgenommen. Der gezeigte Schäferhund war als gefährlich eingestuft und zeigte im Vorfeld der gedrehten Szene sehr aggressives Verhalten, in dem er in Richtung Mensch beißen wollte.

Hier der Link zu Facebook, leider ist nicht ersichtlich, ob das Schreiben authentisch ist und ich kann auch leider nicht sagen, ob die Seite auch für Nicht-Facebook-Nutzer zu lesen ist.

Die Erklärung ist auf jeden Fall ein Witz, es hätte anstatt der Schüssel sehr viele Alternativen im Bereich positive Strafe gegeben, die erheblich mehr Sinn gemacht hätten. Aber im Endeffekt dreht sich mal wieder die Frage, was ist erlaubt im Training und was nicht; wo hört angemessene positive Strafe auf und geht in Richtung Tierquälerei? Die Schüssel und die gezeigte Anwendung geht für mich persönlich eher in die zweite Richtung.

Fazit:
Die Sache wird wahrscheinlich ins Leere laufen und mehr als ein "leichtes auf die Finger klopfen" und "dududu" wird nicht passieren. Falls ich mich täuschen sollte, super, aber realistisch betrachtet, wird nix geschehen.

Eventuell ist ja alles nur eine PR nach dem Motto: besser schlechte PR als gar keine PR und im Gespräch ist die Hundeschule Canis und ihr Betreiber momentan auf jeden Fall. Ein Schelm der böses dabei denkt, wann war der Auftritt bei Stern TV, ist das schon wieder ein Jahr her oder so? Müssen die Auftragsbücher fürs nächste Jahr weiter gefüllt werden? Falls das der perfide Plan war, so hoffe ich, dass er nicht aufgehen wird. Wäre dann wohl die größte Strafe.


Editchen:
Ich hab jetzt mal nachgeschaut, die letzte Aktion von Herrn Grewe, die ich mitbekommen habe, bei Stern TV mit der Rotti-Hündin, war im Oktober 2011. Würde zum Gedanken PR passen.
lg Tanja


was wäre die Welt schön und gut, wenn jeder einzelne mal den von Gott gegebenen Verstand auch benutzen würde
roter Milan
Benutzeravatar
Administratorin
Administratorin


Beiträge: 822
Registriert: 05.2009
Barvermögen: 49.817,25 Leckerlies
Bank: 100.839,11 Leckerlies
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 26x in 26 Posts
Highscores: 127
Geschlecht: weiblich
Sternzeichen: .
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Mein Haustier: .


folgende User möchten sich bei roter Milan bedanken:


Re: unglaublich, aber leider wahr...einer der "Hundeexperten" in Aktion

Beitrag#4von roter Milan » Mi 19. Dez 2012, 17:18

Das im letzten Beitrag genannte Statement scheint wohl echt zu sein, denn auf der Facebookseite seiner Hundeschule nimmt er Stellung: *** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. *** . Für diejenigen, die nichts lesen können, die Kurzzusammenfassung: er rechtfertigt sein Handeln wieder mit dem Argument, der Hund wäre ansonsten eingeschläfert worden.

Allerdings muss ich auch sagen, dass diejenigen, die ihre Kritik öffentlich übertrieben haben, Bedrohungen scheinbar losgetreten haben und weit übers Ziel hinausgeschossen sind, genauso daneben gehandelt haben, wie der Schlag mit der Schüssel. Es ist richtig, so ein Verhalten zu veröffentlichen, dass sich jeder sein Bild davon machen kann und auf Misstände hinzuweisen, aber das darf nicht zu Selbstjustiz oder Straftaten führen! Kritik, sachlich und objektiv geäußert, ist gut und sollte auch sein, aber alles andere geht weit übers Ziel hinaus und disqualifiziert diejenigen, die diese Äußerungen in Richtung Beleidigung/Bedrohung getätigt haben.

Ich stehe nach wie vor dazu, dass der Schlag mit der Schüssel völlig over the top war und dass so ein Verhalten nicht zu akzeptieren ist. Aber genauso wenig, kann ich es gutheißen, wenn man der Aufklärung schadet, indem man selbst Straftaten tätigt.
lg Tanja


was wäre die Welt schön und gut, wenn jeder einzelne mal den von Gott gegebenen Verstand auch benutzen würde
roter Milan
Benutzeravatar
Administratorin
Administratorin


Beiträge: 822
Registriert: 05.2009
Barvermögen: 49.817,25 Leckerlies
Bank: 100.839,11 Leckerlies
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 26x in 26 Posts
Highscores: 127
Geschlecht: weiblich
Sternzeichen: .
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Mein Haustier: .



Re: unglaublich, aber leider wahr...einer der "Hundeexperten" in Aktion

Beitrag#5von roter Milan » Fr 18. Jan 2013, 10:12

Traurig aber wahr, wie schnell große Boards sich einschüchtern lassen und wie schnell solche Vorfälle in Vergessenheit geraten sollen, wenn anscheinend damit gedroht wird, Gelder für Werbungsschaltung wegfallen zu lassen.

Gerade passiert:
Großes Board, kommerziell geführt, hat Werbepartner Canis - Betreiber Grewe. In der letzten halben Stunde hat dieser Werbepartner geschätzte 10 Seminare eingestellt, die unteranderem unter der Leitung von Grewe himself laufen. Unter diesen Seminaren auch das Seminar "Erziehung problematischer Hunde" und "Zertifizierung von Hundetrainern". Da ging mir dann leicht die Hutschnur hoch und ich konnte mir einen Kommentar nicht verkneifen, der da ungefähr lautete (leider habe ich mir den nicht kopiert, ich Depp): Muss die Blechschüssel mitgebracht werden oder wird die gestellt? Sorry, aber ich will nicht, dass die Angelegenheit fix in Vergessenheit gerät.

Wird mein Beitrag editiert und ich bekomme eine PN mit ungefähr diesem Inhalt: dass das mal nicht ginge, wäre rufschädigend und wäre deswegen gelöscht worden.

Ich frage mich jetzt wirklich, was daran rufschädigend war, denn in meinem Text standen reine Fakten und die wurden nie von Grewe himself bestritten sondern schön geredet. Aber nun gut, deren Board deren Regeln.


Aber die Frage bleibt bei mir: Geld regiert die Welt - okay, find ich zwar nicht gut, aber ist so. Aber regiert das Geld die Welt dermaßen, dass über möglicherweise tierschutzrelevante Sachverhalte hinweggesehen wird und Werbung im großen Stil auf einem Board erlaubt ist, damit der Rubel rollt? Darf man wegen dem schnöden Mammon, Kritik unterdrücken und dafür sorgen, dass die Angelegenheit schnell vergessen wird? Entscheidet selbst.

Ich bin am überlegen, wie ich mit dem Board weiterumgehen soll, bin ich doch bei sowas eher der Hardliner. Bei mir würde solche Werbung nicht mehr geschaltet werden dürfen, aber das muss jeder für sich selbst entscheiden. Ist ungefähr wie die Werbung für McFit im Fernsehen nach dem Drama bei der Loveparade in Duisburg. Ich hätte eher Konventionalstrafe bezahlt, als die in meinem Boxring weiterhin Werbung schalten zu lassen.
lg Tanja


was wäre die Welt schön und gut, wenn jeder einzelne mal den von Gott gegebenen Verstand auch benutzen würde
roter Milan
Benutzeravatar
Administratorin
Administratorin


Beiträge: 822
Registriert: 05.2009
Barvermögen: 49.817,25 Leckerlies
Bank: 100.839,11 Leckerlies
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 26x in 26 Posts
Highscores: 127
Geschlecht: weiblich
Sternzeichen: .
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Mein Haustier: .





cron