Unser Smalltalk - Bereich
AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 257

Biometrischer Ausweis (Easy Pass) wirklich sicher?

Beitrag#1von Admin tups » So 3. Jan 2010, 14:26

News-Meldung vom 13.12.2009

EasyPass-Grenzabfertigung erfüllt die Erwartungen

50 Tage nach dem Start der semi-automatischen Grenzkontroll-Anlage EasyPass am Frankfurter Flughafen haben die beteiligten Firmen und Institutionen ein erstes Fazit gezogen. Danach läuft die Grenzkontrolle über die elektronischen Reisepässe in den "Erfassungsspuren" ohne Probleme. Pro Spur sollen 240 Personen in der Stunde abgefertigt werden können.

Ziel von EasyPass ist es, die Grenzkontrolle für EU-Bürger und Schweizer Inhaber eines elektronischen Reisepasses zu verkürzen und weitgehend zu automatisieren. Für das bis zum März 2010 laufende Versuchsprojekt wurden vier Erfassungsspuren im Ankunftsbereich des Terminal 1, Flugsteig C installiert.

Am Anfang dieser Erfassungsspuren steht ein RFID-Scanner, der den Reisepass ausliest, den der Reisende selbst auflegen muss. Dieser Vorgang, bei dem das Gerät Visotec Expert 300 eingesetzt wird, soll nach Angaben der Bundesdruckerei 15 Sekunden dauern. Während der Reisende auf seiner Spur vorrückt, wird die Echtheit des Dokumentes geprüft und die obligatorische Fahndungsabfrage bei INPOL und dem Schengen Informationssystem durchgeführt.

Außerdem wird über eine Online-Verbindung mit dem Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) auf einem LDAP-Server das Zertifikat des Passes überprüft. Ist bis hier alles gültig, öffnet sich eine Tür vor der eigentlichen Ausgangstür, die mit einer Kamera bestückt ist. Ein Kontrollsystem vergleicht drei aktuelle Kamerabilder mit dem digitalen Bild des Reisepasses und setzt dabei drei verschiedene biometrische Algorithmen ein. Wenn die Übereinstimmung errechnet ist, gibt schließlich die Tür den Eintritt in die Bundesrepublik frei. Bei Unstimmigkeiten erfolgt eine Ausleitung zu den ständig anwesenden Grenzkontrollbeamten, die über weitere Maßnahmen entscheiden. In allen problemlosen Fällen werden die Daten unmittelbar nach dem "Grenzübertritt" gelöscht.

(Detlef Borchers) / (as)

Ganzen Artikel lesen
Finde weitere Details und Artikel im Profil des Benutzers

Klicke auf das Icon, um es im Vollbildmodus zu sehen  
1 St.
Admin tups
Benutzeravatar
Administrator
Administrator


Beiträge: 1594
Registriert: 06.2009
Barvermögen: 15.121,91 Leckerlies
Bank: 123.886,74 Leckerlies
Danke gegeben: 28
Danke bekommen: 3x in 3 Posts
Highscores: 718
Geschlecht: männlich
Sternzeichen: .
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Mein Haustier: .



Ausweischip gehackt

Beitrag#2von Admin tups » So 3. Jan 2010, 14:29

Meldung vom 30.12.2009

Ausweischip gehackt
DATENSCHUTZ Computerexperten zeigen in Berlin, wie unsicher der geplante neue Personalausweis ist

BERLIN taz Der Kongress des Chaos Computer Clubs (CCC) in Berlin geht auf sein Finale zu. Nach der Forderung nach "Informationsoasen" in Island durch das Portal Wikileaks am ersten Kongresstag folgte gestern eine weitere spektakuläre Aktion: Der E-Personalausweis ist gehackt. Wie am Abend gezeigt wurde, lassen sich aus dem Chip des geplanten neuen Personalausweises persönliche Daten auslesen.

Heute, am letzten Tag des Kongresses, steht noch eine Debatte um die "Relevanzkriterien" bei der Onlineenzyklopädie Wikipedia auf dem Programm.
Der CCC zog auf dem Kongress eine Bilanz des Jahres 2009: Genannt wurde das Wahlcomputerurteil, die Verhandlungen um die Vorratsdatenspeicherung und die Proteste gegen die Netzsperren. Die Mitgliederzahl des CCC stieg um 700 Mitglieder auf nun an die 3.000.

Quelle:
Finde weitere Details und Artikel im Profil des Benutzers

Klicke auf das Icon, um es im Vollbildmodus zu sehen  
1 St.
Admin tups
Benutzeravatar
Administrator
Administrator


Beiträge: 1594
Registriert: 06.2009
Barvermögen: 15.121,91 Leckerlies
Bank: 123.886,74 Leckerlies
Danke gegeben: 28
Danke bekommen: 3x in 3 Posts
Highscores: 718
Geschlecht: männlich
Sternzeichen: .
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Mein Haustier: .



Re: Biometrischer Ausweis (Easy Pass) wirklich sicher?

Beitrag#3von roter Milan » So 3. Jan 2010, 21:34

Tja hängt halt doch irgendwie alles an einer Leitung - der Internetleitung
lg Tanja


was wäre die Welt schön und gut, wenn jeder einzelne mal den von Gott gegebenen Verstand auch benutzen würde
roter Milan
Benutzeravatar
Administratorin
Administratorin


Beiträge: 822
Registriert: 05.2009
Barvermögen: 49.817,25 Leckerlies
Bank: 100.839,11 Leckerlies
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 26x in 26 Posts
Highscores: 127
Geschlecht: weiblich
Sternzeichen: .
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Mein Haustier: .



Re: Biometrischer Ausweis (Easy Pass) wirklich sicher?

Beitrag#4von Franzi » So 3. Jan 2010, 21:45

Ja, und dabei wurde immer gesagt: die sind Fälschungssicher.
Das ich nicht lache, wie man sieht sind die Hacker von Anfang an dabei und wenn die Ausweise erstmal im Umlauf sind wird es nicht mehr lang dauern und die ersten Fälschungen sind auf dem Markt.

Wie war das denn damals mit der Einführung des Euro (sollte doch auch sicher sein)? Kaum war er da gab es auch schon die ersten Blüten.
Franzi
Benutzeravatar
Auf Suche
Auf Suche





Re: Biometrischer Ausweis (Easy Pass) wirklich sicher?

Beitrag#5von Dreja » Mo 4. Jan 2010, 13:03

Sicher ist doch eigentlich nur eines: Die Gewißheit, daß nichts sicher ist.
Dreja
Benutzeravatar
Auf Suche
Auf Suche





Re: Biometrischer Ausweis (Easy Pass) wirklich sicher?

Beitrag#6von Obelix » Di 5. Jan 2010, 15:36

Sicherheit wird immer soooo groß geschrieben und soooo viel drüber gesprochen, dass sie alle vergessen was Sicherheit eigentlich bedeutet.
Obelix
Benutzeravatar
Kaffeekocher
Kaffeekocher


Beiträge: 24
Registriert: 06.2009
Barvermögen: -100,00 Leckerlies
Bank: 227,09 Leckerlies
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0x in 0 Post
Geschlecht: nicht angegeben





cron