AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 3688

Re: Fragen/Anregungen zu unserem Tagebuch über und mit Satoo

Beitrag#101von Hoss » Mo 26. Sep 2011, 10:45

:67: :67: :67: :67: :67: :67: :67: :67:
Das hört sich richtig gut an.
Der breite Wasserstrahl, man bist du Phöse. :biggrinn:
Maddin
Ehrlichkeit ist eine Zier, die Lob ich mir!!!
Leute die im Web rumlügen, gibt es leider schon genügend!!!
Hoss
Benutzeravatar
Prolet
Prolet


Beiträge: 267
Registriert: 01.2010
Barvermögen: 12.983,51 Leckerlies
Danke gegeben: 4
Danke bekommen: 3x in 3 Posts
Geschlecht: männlich
Sternzeichen: .



Re: Fragen/Anregungen zu unserem Tagebuch über und mit Satoo

Beitrag#102von roter Milan » Mo 26. Sep 2011, 13:00

Weißte doch, ich bin gaaaaaaaaaanz pöhze, unser Hund darf doch eh nix und muss auch noch hören. Wir sind ganz furchtbar.

Aber so breit ist der gar nicht, Peter sagt schon immer: ne vernünftige Wasserpistole wäre seiner Meinung nach besser, da erschrickt er sich wenigstens vorm Wasserdruck. Mit der Flasche tröpfelt das eigentlich nur, aber es reicht aus, um ihm klar zumachen: hier ist die Grenze. Und das körpersprachliche Blocken hat ihn wohl im Gegensatz zum Wasser zu sehr aufgepuscht. Soviel zum Thema: Wasser ist ganz pöhze und Körpersprache ist total toll.
lg Tanja


was wäre die Welt schön und gut, wenn jeder einzelne mal den von Gott gegebenen Verstand auch benutzen würde
roter Milan
Benutzeravatar
Administratorin
Administratorin


Beiträge: 822
Registriert: 05.2009
Barvermögen: 49.817,25 Leckerlies
Bank: 100.839,11 Leckerlies
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 26x in 26 Posts
Highscores: 127
Geschlecht: weiblich
Sternzeichen: .
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Mein Haustier: .



Re: Fragen/Anregungen zu unserem Tagebuch über und mit Satoo

Beitrag#103von Hoss » Di 27. Sep 2011, 16:06

Nein mit dem genau Wissen was er falsch gemacht hat gebe ich dir Recht.
Aber wenn er genau weiß, das es falsch ist warum mach er es dann ??? :13:
Genau!!! Ihm ist das Ausbüchsen noch interessanter als die sofort zu erwartende"Strafe" falls ihr es überhaupt sofort schafft. Wenn er erst zurück kommt isses zu spät, dann strafste ihn ja praktisch fürs zurückkommen.
Man hat ja im Freilauf das Problem, das man den Hund nicht unter Kontrolle hat wenn er doch ausbüchsen will, also habe ich ihn beim üben an der Leine und provoziere so ne Geschehnisse um einwirken zu können.
Aber im Großen und Ganzem ist es doch schon viel besser. :6:
Das kommt,bin ich ganz sicher, aber Satoo ist nicht leicht davon abzubringen. :14:
Maddin
Ehrlichkeit ist eine Zier, die Lob ich mir!!!
Leute die im Web rumlügen, gibt es leider schon genügend!!!
Hoss
Benutzeravatar
Prolet
Prolet


Beiträge: 267
Registriert: 01.2010
Barvermögen: 12.983,51 Leckerlies
Danke gegeben: 4
Danke bekommen: 3x in 3 Posts
Geschlecht: männlich
Sternzeichen: .



Re: Fragen/Anregungen zu unserem Tagebuch über und mit Satoo

Beitrag#104von roter Milan » Di 27. Sep 2011, 17:08

Hunde unter einander strafen sich auch ab, wenn sie zurückkommen. Von daher hab ich da keinerlei Skrupel mehr. Ich freu mir kein Loch in den Bauch, wenn ich es nicht fühle.

Mit dem Provozieren ist so ne Geschichte. Kannst du machen, muss man sogar machen - zumindest für ne bestimmte Zeit - aber der Hund weiß genau, wann er an der Leine ist und wann nicht. Und ist die Leine ab, werden die Karten neu gemischt.

Was gestern der Auslöser war, keine Ahnung, er hatte einen Schickvorgang vorher schon deutlich signalisiert "hey Leuts da ist was da oben, laufen wir hin und schauen nach?". Aber wir habens vermasselt und falsch reagiert, haben ihn nämlich nicht an die Leine gelegt. Also ist Herr Hund hin und hat nachgesehen. Der Vorteil inzwischen ist: er zeigt es an und startet nicht sofort durch.
lg Tanja


was wäre die Welt schön und gut, wenn jeder einzelne mal den von Gott gegebenen Verstand auch benutzen würde
roter Milan
Benutzeravatar
Administratorin
Administratorin


Beiträge: 822
Registriert: 05.2009
Barvermögen: 49.817,25 Leckerlies
Bank: 100.839,11 Leckerlies
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 26x in 26 Posts
Highscores: 127
Geschlecht: weiblich
Sternzeichen: .
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Mein Haustier: .



Re: Fragen/Anregungen zu unserem Tagebuch über und mit Satoo

Beitrag#105von Hoss » Mo 21. Nov 2011, 20:41

21.11.11
Das hört sich ja wieder gut an. :good:

Beim Jagen nächstes mal bin ich schon gespannt wie ein Flitzebogen :jc_hmmm:
meines erachtens das schwerste was man einem Hund beibringt/abgewöhnt.
Nur mit Stofftieren :14:
Das wird bestimmt lustig!
Maddin
Ehrlichkeit ist eine Zier, die Lob ich mir!!!
Leute die im Web rumlügen, gibt es leider schon genügend!!!
Hoss
Benutzeravatar
Prolet
Prolet


Beiträge: 267
Registriert: 01.2010
Barvermögen: 12.983,51 Leckerlies
Danke gegeben: 4
Danke bekommen: 3x in 3 Posts
Geschlecht: männlich
Sternzeichen: .



Re: Fragen/Anregungen zu unserem Tagebuch über und mit Satoo

Beitrag#106von roter Milan » Di 22. Nov 2011, 17:34

Naja seit dem Schlegel hier vor Gericht stand, wegen Todesfall von Hasen sind sie alle sehr vorsichtig geworden. Zum Teil auch zu Recht. Allerdings hatte ich gehofft, dass wir wenigstens in ein Wildgehege fahren, hätte wenigstens etwas von Realität. Manchmal frage ich mich echt, für wie dumm halten die die Hunde.

Aber gespannt bin ich auch schon, vielleicht kriegen wir da ja noch Denkansätze, was man machen könnte. Denn wirklich weiter sind wir nicht - über reinen Gehorsam gehts irgendwie nicht wirklich, war bei Sammy anders. Oder ich mach mir mal wieder zu viel Druck und gib uns zu wenig Zeit für das Thema.
lg Tanja


was wäre die Welt schön und gut, wenn jeder einzelne mal den von Gott gegebenen Verstand auch benutzen würde
roter Milan
Benutzeravatar
Administratorin
Administratorin


Beiträge: 822
Registriert: 05.2009
Barvermögen: 49.817,25 Leckerlies
Bank: 100.839,11 Leckerlies
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 26x in 26 Posts
Highscores: 127
Geschlecht: weiblich
Sternzeichen: .
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Mein Haustier: .



Re: Fragen/Anregungen zu unserem Tagebuch über und mit Satoo

Beitrag#107von Hoss » Di 22. Nov 2011, 19:38

Hi
Nein ihr macht euch nicht zu viel Druck.
Am abgewöhnen des Jagens sind schon viele verzweifelt.
Aber wie du schon sagst die Hunde sind doch nicht blöd. Stofftier :ohman:
Das mit dem Schlegel wusste ich gar nicht, dachte der wäre noch in Amerika den Amis was beibringen.
Ich weiß ich phöser wieder. Ich würde DHB umachen, Schleppleine und auf ner Wiese mit ganz vielen Karnickel spazieren gehen.
Nicht dran ziehen sondern ,wenn der Hund meint er muß hinterher dann muss er auch die schlechte Erfahrung machen wenn die Leine zu ende ist. Macht man natürlich vorsichtig, nicht das er voll reinbrettert. Und dann beim Kontakt mit dem Halsband Kommando geben.
So hab ich meinen Hunden immer das Jagen abgewöhnt und es hat immer geklappt. Die waren aber immer im Alter von ca.1 Jahr.
Und das war nicht fürn Sachkundenachweis sondern für Entspanntes Spazieren gehen.
Bevor der Hund beim Jagen vor ein Auto läuft, das tut dann richtig weh.
Maddin
Ehrlichkeit ist eine Zier, die Lob ich mir!!!
Leute die im Web rumlügen, gibt es leider schon genügend!!!
Hoss
Benutzeravatar
Prolet
Prolet


Beiträge: 267
Registriert: 01.2010
Barvermögen: 12.983,51 Leckerlies
Danke gegeben: 4
Danke bekommen: 3x in 3 Posts
Geschlecht: männlich
Sternzeichen: .



Re: Fragen/Anregungen zu unserem Tagebuch über und mit Satoo

Beitrag#108von roter Milan » Di 22. Nov 2011, 22:44

Och für den SKN wärs noch nicht mal notwendig, denen ist nur wichtig, dass du das Problem erkennst und damit umzugehen weißt. Also alles easy.

Jo ne Wiese mit Hasen würd ich mir wünschen, da hätteste wenigstens Opfer ähm Trainingsmöglichkeiten.
Hier siehste ab und an mal nen Reh (jedes Jahr einmal) und ansonsten weißte nur aufgrund der Hundenase, dass da was langgelaufen ist. Jetzt im Winter völlig Scheiße, denn die Spuren halten sich gefühlte Ewigkeiten.
Aber der gute Hund braucht ja noch nicht mal ne Spur, dem reicht ein Geräusch (für Menschen natürlich nicht zu hören) oder nen Vogel im Wind. Ich mein es tut sich was, er springt schon lange nicht mehr auf alles an, aber von: Leine ab Brunnen ab und erst wieder am Brunnen dran, sind wir Meilenweit entfernt.
Und manchmal denk ich mir: ja scheiße, dass wird nie was. Zumal selbst die Alternativen, die uns bis jetzt so eingefallen sind, Satoo nicht wirklich zufrieden stellen. Sammy hat der Ball gereicht, dafür hat der alles getan. Satoo spielt Ball, hört was, lässt den Ball liegen und läuft. Und an der Schleppleine: passiert nix, da interessieren ihn die Spuren nur wenig bzw. er lässt sich super abrufen. Der Fraggle ist einfach schlau.

Wer weiß, was in den ersten beiden Jahren alles zugelassen wurde. Aber so sindse die Tiere aus dem Tierschutz: Überraschungspakete und wundervolle Herausforderungen. Und missen möchten wir ihn definitiv nicht mehr.

Die Sache mit Schlegl ist schon einige Jahre her, aber hat immer noch Nachwirkungen.
lg Tanja


was wäre die Welt schön und gut, wenn jeder einzelne mal den von Gott gegebenen Verstand auch benutzen würde
roter Milan
Benutzeravatar
Administratorin
Administratorin


Beiträge: 822
Registriert: 05.2009
Barvermögen: 49.817,25 Leckerlies
Bank: 100.839,11 Leckerlies
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 26x in 26 Posts
Highscores: 127
Geschlecht: weiblich
Sternzeichen: .
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Mein Haustier: .



Re: Fragen/Anregungen zu unserem Tagebuch über und mit Satoo

Beitrag#109von roter Milan » Di 22. Nov 2011, 22:59

passt grad zum Thema Jagen:




mein absoluter Alptraum, wobei der Typ wohl echt noch Glück im Unvermögen hatte: die Autos konnten stehen bleiben - zumindest so lange die Kamera lief.
lg Tanja


was wäre die Welt schön und gut, wenn jeder einzelne mal den von Gott gegebenen Verstand auch benutzen würde
roter Milan
Benutzeravatar
Administratorin
Administratorin


Beiträge: 822
Registriert: 05.2009
Barvermögen: 49.817,25 Leckerlies
Bank: 100.839,11 Leckerlies
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 26x in 26 Posts
Highscores: 127
Geschlecht: weiblich
Sternzeichen: .
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Mein Haustier: .



Re: Fragen/Anregungen zu unserem Tagebuch über und mit Satoo

Beitrag#110von Hoss » Mi 23. Nov 2011, 12:04

Genau so was meinte ich, das ist doch der absolute Horror für jeden HH. :twisted:
Wenn ich das mit dem Jagen nicht hinkriegen würde wäre der Hund nur noch an der Leine. :cry:
GsD habe ich es immer hinbekommen. :biggrinn: Auch wenn viele von DHB nichts halten aber so was geht doch gar nicht. :boyaufdenkopf:
Maddin
Ehrlichkeit ist eine Zier, die Lob ich mir!!!
Leute die im Web rumlügen, gibt es leider schon genügend!!!
Hoss
Benutzeravatar
Prolet
Prolet


Beiträge: 267
Registriert: 01.2010
Barvermögen: 12.983,51 Leckerlies
Danke gegeben: 4
Danke bekommen: 3x in 3 Posts
Geschlecht: männlich
Sternzeichen: .



Re: Fragen/Anregungen zu unserem Tagebuch über und mit Satoo

Beitrag#111von Hoss » Fr 25. Nov 2011, 22:00

Hi
das ist ja mal sehr interessant aber das hört sich für mich nicht nach Jagttrieb bekämpfen an, sondern generell den Trieb abzubauen.
Und da ich ja den Trieb des Hundes für meine Zwecke nutze, wäre das in meinen Augen kontraproduktiv.
Ein Sporthund wie Paula wäre bei den Übungen auf 500, und wenn irgend wo Wild wegrennt interessiert sie das gar nicht mehr.
Also mein Ding wäre das nicht.
Maddin
Ehrlichkeit ist eine Zier, die Lob ich mir!!!
Leute die im Web rumlügen, gibt es leider schon genügend!!!
Hoss
Benutzeravatar
Prolet
Prolet


Beiträge: 267
Registriert: 01.2010
Barvermögen: 12.983,51 Leckerlies
Danke gegeben: 4
Danke bekommen: 3x in 3 Posts
Geschlecht: männlich
Sternzeichen: .



Re: Fragen/Anregungen zu unserem Tagebuch über und mit Satoo

Beitrag#112von roter Milan » Fr 25. Nov 2011, 23:45

Nö weder das eine noch das andere, aber wir müssen einen Weg finden, dass Satoo auch in diesen Situationen ansprechbar und damit lenkbar bleibt. Klar war es absolute Reizüberflütung heute bei den Übungen, aber die Schwachstellen sind ja auf jeden Fall vorhanden, wissen wir ja schon länger.

Ich bin mit meinen Überlegungen auch noch lange nicht fertig. Im Moment seh ich vor lauter Bäumen den Wald nicht, will heißen: ich hab tausend Ideen was man machen könnte, aber mir fehlt die Erfahrung beim Jagd/Hetztrieb, um eine passende Vorgehensweise zu finden. Mit das Hauptproblem in meinen Augen.

Die Fährtenarbeit ist nach wie vor im Gespräch, einfach weil Satoo das anbietet. Darüber hinaus denk ich über ZOS (Zielobjektsuche) nach, ebenfalls Suche, über die sein Verhalten früher oder später lenkbar sein wird. Dann ist es ja auch möglich, das Anzeigen der Spur zu bestätigen. Aber alle diese Dinge haben natürlich auch die Gefahr, dass er dann so richtig das Suchen anfängt. Ist wie mit dem Ballspielen: wie sind die richtigen Spielregeln, damit es nicht ins Gegenteil umschlägt.

Gehorsam spielt neben der passenden körperlichen und geistigen Auslastung auf jeden Fall eine wichtige Rolle. Bei Paula ist es das Ansprechbarbleiben trotz Schutztrieb, bei Satoo halt Ansprechbarkeit trotz Jagen/Hetzen.
lg Tanja


was wäre die Welt schön und gut, wenn jeder einzelne mal den von Gott gegebenen Verstand auch benutzen würde
roter Milan
Benutzeravatar
Administratorin
Administratorin


Beiträge: 822
Registriert: 05.2009
Barvermögen: 49.817,25 Leckerlies
Bank: 100.839,11 Leckerlies
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 26x in 26 Posts
Highscores: 127
Geschlecht: weiblich
Sternzeichen: .
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Mein Haustier: .



Re: Fragen/Anregungen zu unserem Tagebuch über und mit Satoo

Beitrag#113von Hoss » Sa 26. Nov 2011, 15:29

Tschuldigung Tanja
ich hatte einen Denkfehler, das ist ja keine Ausbildung sonder teil des SKN.
Würde bei mir(wenn überhaupt) nur über absoluten Gehorsam gehen. Das wäre dann eine Qual für den Hund hoch 10.
Jetzt verstehe ich das auch mit dem Hund der normalerweise nicht jagt.
Meine Meinung dazu wäre mehr Trieb beim Üben an sich selbst zu machen sodass der Hund auf den anderen Trieb nicht mehr anspricht.
Könnte aber bei Satoo ganz schwierig werden, wenn überhaupt.
Maddin
Ehrlichkeit ist eine Zier, die Lob ich mir!!!
Leute die im Web rumlügen, gibt es leider schon genügend!!!
Hoss
Benutzeravatar
Prolet
Prolet


Beiträge: 267
Registriert: 01.2010
Barvermögen: 12.983,51 Leckerlies
Danke gegeben: 4
Danke bekommen: 3x in 3 Posts
Geschlecht: männlich
Sternzeichen: .



Re: Fragen/Anregungen zu unserem Tagebuch über und mit Satoo

Beitrag#114von roter Milan » Sa 26. Nov 2011, 15:55

Kein Ding passiert schon mal.

Mehr Trieb geht glaub ich gar nicht, dem könnteste in solchen Momenten mit nem halbem Schwein vor der Nase wedeln und das würd ihn null interessieren. Spielzeug kannste ja eh knicken. Futter und Spiel reichen in deutlich geringerer Reizlage ja schon nicht aus.

Die ersten Gedanken, die bis jetzt gereift sind: Gehorsam noch mal unter die Lupe nehmen und verstärkt auf meinen Kommandoton und Ausführung achten. Impulskontrolle muss auch noch mal richtig weiter gemacht werden mit neuen Übungen in höherer Reizlage. Leckerchen auf Nase, Wurst auf Pfote, Spielzeug was sich bewegt ist alles kein Ding, kann er und macht er inzwischen. Muss mich da allerdings noch nach Übungen erkundigen, bin bei sowas völlig phantasielos.

Was die Nasenarbeit angeht, bin ich noch nicht wirklich weiter. Für Fährte könnte ich hier den Gemeindeplatz verwenden, habe ich inzwischen geklärt. Allerdings kann ich da natürlich nicht, die Fährte über Stunden liegen lassen und die Nebengerüche sind nicht ohne. Von daher die Frage an dich: ist die Fläche überhaupt geeignet? Der Platz ist öffentlich zugängig; wird zum Fußballspielen ab und an verwendet; wird nachts von Fuchs und Katze betreten und ist vom Untergrund her so ein Ascheplatz.
lg Tanja


was wäre die Welt schön und gut, wenn jeder einzelne mal den von Gott gegebenen Verstand auch benutzen würde
roter Milan
Benutzeravatar
Administratorin
Administratorin


Beiträge: 822
Registriert: 05.2009
Barvermögen: 49.817,25 Leckerlies
Bank: 100.839,11 Leckerlies
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 26x in 26 Posts
Highscores: 127
Geschlecht: weiblich
Sternzeichen: .
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Mein Haustier: .



Re: Fragen/Anregungen zu unserem Tagebuch über und mit Satoo

Beitrag#115von Hoss » Sa 26. Nov 2011, 23:42

Hi
Na dann viel Spass beim üben.
Zu der Fährte :
Ascheplatz am Anfang ist schlecht weil du den Boden beim Fährte legen kaum verwundest (also wenig Geruch).
Das da Gerüche von anderen Tieren oder spielenden Kindern sein könnten ist egal, er lernt ja den Geruch des verwundeten Bodens zu riechen.
Und du fängst ja mit 10 min Liegezeit der Fährte an, erst wenn er gut sucht liegt die Fährte länger.
Am besten am Anfang weichen Boden mit viel Geruch (Wiese, Acker Garten).
Zum Anfang brauchst du auch nur eine Fläche von 10x10 m.
Maddin
Ehrlichkeit ist eine Zier, die Lob ich mir!!!
Leute die im Web rumlügen, gibt es leider schon genügend!!!
Hoss
Benutzeravatar
Prolet
Prolet


Beiträge: 267
Registriert: 01.2010
Barvermögen: 12.983,51 Leckerlies
Danke gegeben: 4
Danke bekommen: 3x in 3 Posts
Geschlecht: männlich
Sternzeichen: .



Re: Fragen/Anregungen zu unserem Tagebuch über und mit Satoo

Beitrag#116von Admin tups » So 27. Nov 2011, 10:18

Hoss hat geschrieben:Am besten am Anfang weichen Boden mit viel Geruch (Wiese, Acker Garten).

Genau das ist ja eigentlich das Problem, auf den Wiesen mag es der Bauer nicht so wenn wir dort so unsere Spielchen treiben. Ich meine so am Anfang der Wiesen ist das noch OK, aber das bringt doch als Fährte nicht wirklich was, oder doch?
Das wäre doch dann immer nur einfach grad aus.
Acker gibbet hier nicht, zumindest nicht in unserer Nähe und garten haben wir auch nicht.

Ich denke mal wir werden es zuerst mal mit Auslastung durch Longieren und Agility versuchen.

Beim Agility stellt sich Satoo gar nicht mal so schlecht an. Ich habe es mal getestet, während Tanja ihren SKN-Theoriebereich abgedeckt hat.
Während die alle in einem Raum saßen und Theroie machten durfte ich schon in die Halle wo der Parkour aufgebaut war.

Was soll ich sagen.... Satoo hatte richtig Spaß daran mit mir durch den Parkour zu laufen, egal ob es nun das Hürdenspringen war, das Balancieren über eine schmale Brücke oder auch die A-Wand (die liebte er). Das einzigste was ihn richtig erschreckt hat war die Wippe :boys_lol: , sobald sich die bewegte, war Panik angesagt und wurde mit einem strafenden Blick angesehen.

Naja, die Röhren mag er noch weniger als die Wippe..... in diesem laaaaangen, dunklen etwas könnte sich ja der Feind verbergen.

Aber durch dieses Spielen mit Satoo auf dem Parkour zeigte mir, das es mir auch Spass macht. Von daher werde ich das wohl mal in Angriff nehmen.
Finde weitere Details und Artikel im Profil des Benutzers

Klicke auf das Icon, um es im Vollbildmodus zu sehen  
1 St.
Admin tups
Benutzeravatar
Administrator
Administrator


Beiträge: 1594
Registriert: 06.2009
Barvermögen: 15.121,91 Leckerlies
Bank: 123.886,74 Leckerlies
Danke gegeben: 28
Danke bekommen: 3x in 3 Posts
Highscores: 718
Geschlecht: männlich
Sternzeichen: .
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Mein Haustier: .



Re: Fragen/Anregungen zu unserem Tagebuch über und mit Satoo

Beitrag#117von Hoss » So 27. Nov 2011, 16:11

Hi Peter
Bei uns sind einige Bauern auch nicht gerade erbaut wenn du über Acker trampelst. Aber wir haben ja nur Äcker.
Kaputt macht du aber nix am Acker, auch wenn das einige Bauern denken.

Am Anfang gehst du eh nur geradeaus, aber Agility ist für Satoo bestimmt besser weil aktiver, suchen ist wesentlich eintöniger und dadurch schwieriger.
Und weil ihr eh kaum Gelände habt wäre das doch ideal.
Maddin
Ehrlichkeit ist eine Zier, die Lob ich mir!!!
Leute die im Web rumlügen, gibt es leider schon genügend!!!
Hoss
Benutzeravatar
Prolet
Prolet


Beiträge: 267
Registriert: 01.2010
Barvermögen: 12.983,51 Leckerlies
Danke gegeben: 4
Danke bekommen: 3x in 3 Posts
Geschlecht: männlich
Sternzeichen: .



Re: Fragen/Anregungen zu unserem Tagebuch über und mit Satoo

Beitrag#118von Admin tups » So 27. Nov 2011, 21:13

Naja, Acker haben wir hier ja gar nicht, zumindest nicht hier bei uns..... und bei den Wiesen sind die Bauern echt mies drauf wenn man die zertrampelt.
Wenn sie es erst einem gestatten, dann sind ruckzuck zig andere da und wollen dann auch.

Aber wir werden da schon das passende finden, und Agility find ich da auch nen super Ansatz und eine gute Ergänzung evtl. zum Longieren.
Finde weitere Details und Artikel im Profil des Benutzers

Klicke auf das Icon, um es im Vollbildmodus zu sehen  
1 St.
Admin tups
Benutzeravatar
Administrator
Administrator


Beiträge: 1594
Registriert: 06.2009
Barvermögen: 15.121,91 Leckerlies
Bank: 123.886,74 Leckerlies
Danke gegeben: 28
Danke bekommen: 3x in 3 Posts
Highscores: 718
Geschlecht: männlich
Sternzeichen: .
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Mein Haustier: .



Re: Fragen/Anregungen zu unserem Tagebuch über und mit Satoo

Beitrag#119von Hoss » Mo 28. Nov 2011, 12:35

Genau :88n:
Blos keinen Stress machen.
Maddin
Ehrlichkeit ist eine Zier, die Lob ich mir!!!
Leute die im Web rumlügen, gibt es leider schon genügend!!!
Hoss
Benutzeravatar
Prolet
Prolet


Beiträge: 267
Registriert: 01.2010
Barvermögen: 12.983,51 Leckerlies
Danke gegeben: 4
Danke bekommen: 3x in 3 Posts
Geschlecht: männlich
Sternzeichen: .



Re: Fragen/Anregungen zu unserem Tagebuch über und mit Satoo

Beitrag#120von Hoss » Sa 10. Dez 2011, 13:37

Na toll :ohman:
Sone HH gibt es leider oft. :twisted:
Maddin
Ehrlichkeit ist eine Zier, die Lob ich mir!!!
Leute die im Web rumlügen, gibt es leider schon genügend!!!
Hoss
Benutzeravatar
Prolet
Prolet


Beiträge: 267
Registriert: 01.2010
Barvermögen: 12.983,51 Leckerlies
Danke gegeben: 4
Danke bekommen: 3x in 3 Posts
Geschlecht: männlich
Sternzeichen: .



Re: Fragen/Anregungen zu unserem Tagebuch über und mit Satoo

Beitrag#121von roter Milan » Sa 10. Dez 2011, 15:53

jo leider, sie erschweren es uns allen und es endet irgendwann damit, dass kein Hund mehr irgendetwas darf
lg Tanja


was wäre die Welt schön und gut, wenn jeder einzelne mal den von Gott gegebenen Verstand auch benutzen würde
roter Milan
Benutzeravatar
Administratorin
Administratorin


Beiträge: 822
Registriert: 05.2009
Barvermögen: 49.817,25 Leckerlies
Bank: 100.839,11 Leckerlies
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 26x in 26 Posts
Highscores: 127
Geschlecht: weiblich
Sternzeichen: .
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Mein Haustier: .



Vorherige

Besucher kamen durch folgende Suchbegriffe auf diese Seite:

reizangel rütter
cron